Systemausfall bei der Swisscom behoben


Roman Spirig
Schweiz / 12.02.20 14:48

Der Systemausfall bei der Swisscom in der Nacht auf Mittwoch, der auch die Notrufnummern in mehreren Kantonen betroffen hatte, ist behoben. Der Ausfall dauerte nach Angaben der Swisscom von 22.33 Uhr am Dienstagabend bis 00.10 Uhr am Mittwoch.

Systemausfall bei der Swisscom behoben (Foto: KEYSTONE / GEORGIOS KEFALAS)
Systemausfall bei der Swisscom behoben (Foto: KEYSTONE / GEORGIOS KEFALAS)

Die Systeme seien wieder hochgefahren worden, teilte ein Swisscom-Sprecher am Mittwochmorgen mit. Es könne vereinzelt noch zu Einschränkungen kommen. Die Störung sei auf geplante Wartungsarbeiten der Swisscom zurückzuführen. Diese Arbeiten hätten zu einem unerwarteten Fehlverhalten geführt.

Die Wartungsarbeiten seien gestoppt und rückgängig gemacht worden, hiess es weiter. Das habe zur Erholung der Systeme geführt. Spezialisten der Swisscom überwachen derzeit den Fortschritt und greifen falls nötig manuell ein, um die betroffenen Dienste wieder herzustellen.

Von der Störung betroffen waren internetbasierte Dienste, die Festnetz-Telefonie inklusive Notrufnummern, die Mobiltelefonie über Voice over LTE und Swisscom TV.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Jury spricht Ex-Filmmogul Weinstein wegen Sexualverbrechen schuldig
International

Jury spricht Ex-Filmmogul Weinstein wegen Sexualverbrechen schuldig

Der frühere Hollywood-Produzent Harvey Weinstein ist der Vergewaltigung und der schweren sexuellen Nötigung schuldig gesprochen worden. Das Urteil der Geschworenen wurde am Montag im Gericht in New York verkündet. Über das Strafmass wurde noch nicht entschieden.

Geheimdienst-Aufsicht übernimmt Crypto-Untersuchung des Bundesrats
Schweiz

Geheimdienst-Aufsicht übernimmt Crypto-Untersuchung des Bundesrats

Die bisher parallel laufenden Untersuchungen zur Crypto-Affäre werden zusammengefasst. Die Geschäftsprüfungsdelegation der eidgenössischen Räte (GPDel) hat entschieden, dass der Untersuchungsbeauftragte des Bundesrats künftig unter ihrer Federführung arbeiten muss.

Bundesrat beantragt 935 Millionen Franken für Kulturförderung
Schweiz

Bundesrat beantragt 935 Millionen Franken für Kulturförderung

Der Bundesrat will in den nächsten vier Jahren 934,5 Millionen Franken in die Kultur investieren. Er hat am Mittwoch die Kulturbotschaft 2021-2024 verabschiedet. Trotz Kritik hält er an den neuen Auflagen für ausländische Streaming-Plattformen und TV-Sender fest.

Coronavirus: Schutzmasken und Desinfektionsmittel sind überall ausverkauft
Schweiz

Coronavirus: Schutzmasken und Desinfektionsmittel sind überall ausverkauft

Schutzmasken und Desinfektionsmittel sind zurzeit praktisch überall ausverkauft, wie auch eine Recherche bei verschiedenen Apotheken in der Stadt Zürich zeigt. Wie die Apotheker mit dem Ansturm umgehen zeigen wir im Video.