Tampa Bay mit dem Rücken zur Wand


News Redaktion
Sport / 23.06.22 07:06

Die Colorado Avalanche gewinnen bei Titelverteidiger Tampa Bay Lightning 3:2 und benötigen noch einen Sieg zum Gewinn ihres dritten Meistertitels.

Nazem Kadri erzielt das entscheidende Tor in der Verlängerung (FOTO: KEYSTONE/AP/John Bazemore)
Nazem Kadri erzielt das entscheidende Tor in der Verlängerung (FOTO: KEYSTONE/AP/John Bazemore)

Den Colorado Avalanche fehlt nur noch ein Sieg zum Gewinn des Stanley Cups. Die Mannschaft aus Denver holte in der Nacht auf Donnerstag ein 3:2 nach Verlängerung bei Titelverteidiger Tampa Bay Lightning. Damit fehlt dem besten Team der Western Conference noch ein Sieg zum ersten Meistertitel seit 2001 und dem dritten insgesamt.

Vor dem entscheidenden Treffer in der 13. Minute der Verlängerung von Nazem Kadri, der zuletzt nach einer Handoperation vier Partien verpasst hatte, hatten die Lightning nach nur 36 Sekunden durch Anthony Cirelli zum 1:0 getroffen. Nathan MacKinnon erzielte den Ausgleich, Victor Hedman brachte die Gastgeber, welche die letzten acht Heimspiele allesamt gewonnen hatten, ein zweites Mal in Führung. In der Verlängerung hatte Andrej Wassilewski im Tor der Lightning mehrere starke Szenen, ehe er sich Kadri geschlagen geben musste.

Damit ist der Stanley-Cup-Sieger der letzten beiden Jahre mit dem Rücken zur Wand. In der Geschichte der NHL-Playoffs ist es einem Team bisher 31 Mal gelungen, einen 1:3-Rückstand in einer Serie noch zu wenden. Im Final schaffte dies indes erst ein Team: die Toronto Maple Leafs, die 1942 die Detroit Red Wings gar nach einem 0:3 noch überflügelten.

Die fünfte Partie findet in der Nacht auf Samstag in Denver statt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

20 Jahre Haft für Maxwell: Schlusspunkt hinter Fall Epstein?
International

20 Jahre Haft für Maxwell: Schlusspunkt hinter Fall Epstein?

sie nannte die Verbrechen von Maxwell und Epstein "entsetzlich" und "abscheulich".

Grossbritannien kündigt weitere Militärhilfe für die Ukraine an
International

Grossbritannien kündigt weitere Militärhilfe für die Ukraine an

Grossbritannien will der Ukraine für ihren Abwehrkampf gegen Russland weitere Luftabwehrsysteme, Drohnen und andere Militärausrüstung liefern. "Britische Waffen, Ausrüstung und Training werden die ukrainische Verteidigung gegen diesen Angriff umgestalten", sagte Premierminister Boris Johnson am Mittwochabend.

Drogenkurierin schnürt sich Drogenpakete um die Beine
Schweiz

Drogenkurierin schnürt sich Drogenpakete um die Beine

Die Kantonspolizei hat am Dienstag am Flughafen eine Drogenkurierin aus dem Verkehr gezogen, die sich rund drei Kilogramm Kokain in flachen Beuteln um die Beine geschnürt hatte.

Novartis konkretisiert angekündigten Stellenabbau
Wirtschaft

Novartis konkretisiert angekündigten Stellenabbau

Novartis entlässt in der Schweiz mehr als jeden zehnten Angestellten. Es fallen 1400 von 11'600 Jobs hierzulande weg. Weltweit will der Pharmakonzern zudem 8000 seiner insgesamt 108'000 Stellen streichen.