Taxifahrerin verursacht auf A1 tödlichen Selbstunfall


Roman Spirig
Schweiz / 08.10.18 16:43

Eine 74-jährige Taxifahrerin ist bei einem Selbstunfall auf der Autobahn A1 bei Rothrist AG am frühen Montagmorgen tödlich verletzt worden. Der Fahrgast erlitt leichte Verletzungen und musste ins Spital.

Taxifahrerin verursacht auf A1 tödlichen Selbstunfall  (Foto: KEYSTONE /  / )
Taxifahrerin verursacht auf A1 tödlichen Selbstunfall (Foto: KEYSTONE / / )

Zum Unfall in Richtung Zürich kam es gegen 4.30 Uhr, wie die für diesen Streckenabschnitt zuständige Solothurner Kantonspolizei mitteilte. Bei der Autobahnausfahrt Rothrist verlor die 74-jährige Lenkerin aus noch unbekannten Gründen die Kontrolle über ihr Auto.

Das Auto kollidierte mit der Leiteinrichtung, überschlug sich und kam schliesslich auf der Seite liegend auf der Grünfläche zum Stillstand.

Die Taxifahrerin verstarb auf der Unfallstelle. Ihr Fahrgast wurde leicht verletzt in ein Spital gebracht. Das Fahrzeug ist schrottreif. Die Aus- und Einfahrt Rothrist war bis 8.30 Uhr gesperrt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Novartis-Tochter Sandoz arbeitet mit Tilray an Cannabisprodukten
Schweiz

Novartis-Tochter Sandoz arbeitet mit Tilray an Cannabisprodukten

Die Novartis-Tochter Sandoz vertieft ihre Zusammenarbeit mit dem Cannabis-Spezialisten Tilray. Die beiden Unternehmen werden daran arbeiten, medizinische Cannabisprodukte einer grösseren Zahl von Patienten weltweit zugänglich zu machen.

Andy Borg freut sich über sein Comeback als Fernsehmoderator
International

Andy Borg freut sich über sein Comeback als Fernsehmoderator

Schlagersänger Andy Borg freut sich knapp dreieinhalb Jahre nach dem Aus beim "Musikantenstadl" über sein Comeback als Fernsehmoderator. "Ich sehe das als Zugabe in meinem rundum erfüllten Leben."

Tanzen im Glarnerland an Feiertagen nur in geschlossenen Räumen
Regional

Tanzen im Glarnerland an Feiertagen nur in geschlossenen Räumen

Glarnerinnen und Glarner sollen das Tanzbein auch an hohen Feiertagen schwingen können - allerdings nur in geschlossenen Räumen. Mit diesem Vorschlag reagiert die Regierung auf die Forderung eines Komitees zur Abschaffung des Tanzverbotes.

Zwei Autofahrer erheblich verletzt bei Kollision in Sursee
Regional

Zwei Autofahrer erheblich verletzt bei Kollision in Sursee

Bei der Autobahneinfahrt in Sursee sind am Montagabend zwei Autos zusammengeprallt. Die beiden Lenker verletzten sich dabei erheblich und wurden mit der Ambulanz ins Spital gebracht.