Taxifahrgast mit 50 Gramm Kokain verhaftet


Roman Spirig
Regional / 06.04.21 16:00

Bei einer Polizeikontrolle in der Stadt Zürich entpuppte sich am vergangenen Donnerstag ein 49-jähriger Taxifahrgast als Drogenhändler. Der Mann hatte 50 Gramm Kokain dabei. Bei einer anschliessenden Hausdurchsuchung kam noch mehr zum Vorschein.

Taxifahrgast mit 50 Gramm Kokain verhaftet (Foto: KEYSTONE / MARTIAL TREZZINI)
Taxifahrgast mit 50 Gramm Kokain verhaftet (Foto: KEYSTONE / MARTIAL TREZZINI)

Die Kontrolle des Taxis sei am Donnerstag kurz nach 21 Uhr im Stadtkreis 3 erfolgt, teilte die Stadtpolizei am Dienstag mit. Der Fahrgast sei aufgrund seines auffälligen Verhaltens kontrolliert worden. Nachdem bei ihm Kokain gefunden wurde, sei er verhaftet worden.

Weitere Ermittlungen hätten zu einer Liegenschaft im Kreis 9 geführt. Bei einer Hausdurchsuchung seien 240 Gramm Kokain sichergestellt und ein 55-jähriger Mann sowie eine 28-jährige Frau verhaftet worden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Stattliche Reserve und ein wunderbares Tor
Sport

Stattliche Reserve und ein wunderbares Tor

Der FC Basel erarbeitet sich in der Conference-League-Qualifikation gegen Partizani Tirana eine schöne Reserve für das Rückspiel. Die Basler gewinnen im St.-Jakob-Park 3:0.

Israel will Grünen Pass wegen Corona-Neuanstiegs wieder einführen
International

Israel will Grünen Pass wegen Corona-Neuanstiegs wieder einführen

Angesichts wieder steigender Corona-Infektionszahlen in Israel soll in dem Land der sogenannte Grüne Pass wieder eingeführt werden.

Gestrandetes Orca-Baby Toa in Neuseeland gestorben
International

Gestrandetes Orca-Baby Toa in Neuseeland gestorben

Trauer um einen Baby-Wal: Knapp zwei Wochen nach seiner Strandung in Neuseeland ist der kleine Orca namens Toa überraschend gestorben.

Zeuselnde Jugendliche setzen Gummimatten in Brand
Regional

Zeuselnde Jugendliche setzen Gummimatten in Brand

Im Verbindungsgang zwischen zwei Schulpavillons in Zug sind am Freitagabend Gummimatten in Brand geraten. Die Freiwillige Feuerwehr Zug brachte das Feuer rasch unter Kontrolle. Drei zeuselnde Jugendliche sind nach ersten Erkenntnissen die Brandstifter.