Temperaturrekord in Vaduz im Februar mit 21,9 Grad


News Redaktion
Schweiz / 21.02.21 14:56

In Vaduz im Fürstentum Liechtenstein war es im Februar noch nie so warm wie am Sonntag: Am frühen Nachmittag stieg die Temperatur dort auf 21,9 Grad.

Aussicht von der Mittagsplatte mit Blick nach Vaduz im Fürstentum Liechtenstein. (FOTO: Meteoschweiz/Roundshot)
Aussicht von der Mittagsplatte mit Blick nach Vaduz im Fürstentum Liechtenstein. (FOTO: Meteoschweiz/Roundshot)

Damit wurden die Höchststände von 1998 und 1990, als im Wintermonat in Vaduz 21,7 Grad gemessen wurden, überschritten, wie der Wetterdienst Meteoschweiz mitteilte.

Für diese Jahreszeit ausgesprochen hohe Temperaturen gab es auch schweizweit in den Föhn-Gebieten. In Bad Ragaz SG wurden am frühen Nachmittag 19,9 Grad gemessen, im Urner Hauptort Altdorf war es 19,8 Grad warm. Im Flachland liegen die Temperaturen rund 10 Grad über dem langjährigen Februardurchschnitt von rund 5 Grad.

Die Schönwetterperiode hatte am Freitag begonnen. Sie soll noch bis mindestens Ende Monat anhalten. Mild ist es dabei nicht nur im Flachland. Auch in den Bergen werden auf 2000 Metern über Meer jeweils 5 bis 10 Grad erwartet.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Briefkastenanlage im Kreis 2 durch Unbekannte gesprengt
Schweiz

Briefkastenanlage im Kreis 2 durch Unbekannte gesprengt

Unbekannte haben in der Nacht auf Samstag eine Briefkastenanlage im Kreis 2 in Zürich gesprengt. Detektive der Stadtpolizei Zürich haben die Ermittlungen aufgenommen, wie die Stadtpolizei Zürich am Samstag mitteilte.

Grosso muss in dieser Woche noch liefern
Sport

Grosso muss in dieser Woche noch liefern

Sion - Lugano und Zürich - Luzern sind die Spiele, mit denen die 23. Runde der Super League abgeschlossen wird. Für Sions Cheftrainer Fabio Grosso könnte es einer der letzten Einsätze sein.

Papst Franziskus fordert vor Irak-Reise Zusammenhalt in Pandemie
International

Papst Franziskus fordert vor Irak-Reise Zusammenhalt in Pandemie

Einen Tag vor seinem Abflug nach Bagdad hat sich Papst Franziskus an die Menschen im Irak gewandt. "Ich komme als Pilger, um den Herrn nach Jahren des Krieges und des Terrorismus um Vergebung und Versöhnung zu bitten", sagte das Oberhaupt der katholischen Kirche in der Nachricht, die am Donnerstag verbreitet wurde.

Vier Innerschweizer Feste erneut verschoben
Schwingen

Vier Innerschweizer Feste erneut verschoben

Absagen und Verschiebungen von Kranzfesten infolge der Coronavirus-Pandemie gehen 2021 weiter. Vier der fünf Kantonalfeste der Innerschweiz werden um ein weiteres Jahr auf 2022 verschoben.