Terrassengeländer stoppt Irrfahrt von Auto in Uri


Roman Spirig
Regional / 17.09.19 12:24

Einen spektakulären Unfall in Bauen gebaut hat ein Autofahrer aus dem Kanton Basel-Landschaft. Er hielt an, um nach dem Weg zu fragen und fiel dabei aus dem Wagen. Dieser rollte rückwärts und kam erst 50 Meter weiter auf einer Terrasse wieder zum Stillstand.

Terrassengeländer stoppt Irrfahrt von Auto in Uri (Foto: Kapo Uri)
Terrassengeländer stoppt Irrfahrt von Auto in Uri (Foto: Kapo Uri)

Der Lenker war auf einer steil ansteigenden Quartierstrasse unterwegs. Nach dem Anhalten rollte sein Wagen ohne ihn in die Einfahrt einer Liegenschaft, wie die Urner Kantonspolizei am Dienstag mitteilte. Dort drehte sich das ungesicherte, führerlose Fahrzeug um 180 Grad und rollte vorwärts rund 50 Meter über ein steil abfallendes Wiesland.

Die Fahrt endete auf einer Garagenterrasse, als das Fahrzeug durch das Terrassengeländer gestoppt wurde. Verletzt wurde niemand. Am Fahrzeug sowie an der Liegenschaft entstand Sachschaden von rund 30'000 Franken.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Flughafen Zürich fährt Betrieb langsam hoch
Wirtschaft

Flughafen Zürich fährt Betrieb langsam hoch

Parallel zu den Fluggesellschaften fährt auch der Flughafen Zürich seinen Betrieb allmählich wieder hoch. So hoch wie vor der Coronakrise wird es am Flughafen aber erst in einigen Jahren wieder gehen.

Centre Pompidou in Metz öffnet ab 12. Juni wieder
International

Centre Pompidou in Metz öffnet ab 12. Juni wieder

Das Centre Pompidou in Metz öffnet nach der coronavirusbedingten Schliessung ab 12. Juni wieder seine Türen. Zu den Ausstellungen, die die Besucher besichtigen können, gehören "Folklore", die den Einfluss europäischer Volkskunst auf die Künstler thematisiert, sowie "Frémissements" (etwa: Erzittern) der Österreicherin Susanna Fritscher, die aus volatilen Installationen besteht.

Gedenkfeier für George Floyd in New York
International

Gedenkfeier für George Floyd in New York

Bei einer Gedenkfeier für den bei einem brutalen Polizeieinsatz gestorbenen Afroamerikaner George Floyd in New York hat dessen jüngerer Bruder Terrence Floyd sich für die Anteilnahme bedankt.

7-Jährige in Winterthur auf Zebrastreifen angefahren - verletzt
Schweiz

7-Jährige in Winterthur auf Zebrastreifen angefahren - verletzt

Ein Mädchen ist am Donnerstagnachmittag auf einem Fussgängerstreifen in Winterthur von einem Lieferwagen angefahren und mittelschwer verletzt worden. Offenbar rannte die Siebenjährige unvermittelt auf den Fussgängerstreifen.