Tesla kündigt Aktiensplit an - Aktienkurs steigt


News Redaktion
Wirtschaft / 11.08.20 23:47

Der US-Elektroautobauer Tesla hat einen Aktiensplit bekanntgegeben. Aktionäre sollen für je ein Papier vier weitere Anteilscheine als Dividende erhalten, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Der Tesla-Konzern will einen Aktiensplit vornehmen. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/AP/Ben Margot)
Der Tesla-Konzern will einen Aktiensplit vornehmen. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/AP/Ben Margot)

Damit solle es mehr Angestellten und Investoren ermöglicht werden, Aktionäre des Elektroauto-Pioniers zu werden. Wirksam werden solle das Verfahren am 31. August.

Da durch einen Aktiensplit normalerweise das Kaufinteresse bei Aktien gesteigert werden kann, reagierten Anleger erfreut. Der Tesla-Aktienkurs stieg im nachbörslichen Handel um rund sieben Prozent auf mehr als 1450 US-Dollar.

Die Tesla-Aktien waren zuletzt von einem Kursrekord zum nächsten geeilt und haben seit Jahresbeginn ihren Kurs mehr als verdreifacht.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Platz 5 für Bissegger beim World-Tour-Debüt
Sport

Platz 5 für Bissegger beim World-Tour-Debüt

Der 22-jährige Stefan Bissegger ist in der 1. Etappe der Benelux-Rundfahrt, seinem ersten Rennen auf der World Tour überhaupt, auf Platz 5 gesprintet.

Uniformierte gehen mit Grossaufgebot gegen Lukaschenko-Gegner vor
International

Uniformierte gehen mit Grossaufgebot gegen Lukaschenko-Gegner vor

Trotz eines Grossaufgebots an Militär und Miliz haben in Belarus (Weissrussland) neue Proteste gegen den Machthaber Alexander Lukschenko begonnen. Schon vor Beginn der traditionellen Sonntagsdemonstration gab es zahlreiche Festnahmen, wie Portale im Nachrichtenkanal Telegram zeigten. Das Menschenrechtszentrum Wesna zählte bereits am Nachmittag mehr als 50 Festnahmen. Die Metrostationen im Stadtzentrum waren wie an den vergangenen Sonntagen geschlossen, damit möglichst wenige Menschen zu den Protesten gelangen konnten. Trotzdem sammelten sich Zehntausende Menschen. Am Palast der Republik bezogen Soldaten Stellung. In den Seitenstrassen standen Gefangenentransporter und Hundertschaften der Miliz bereit.

Horwer Alterszentrum zahlt allen Mitarbeitern Corona-Prämie aus
Regional

Horwer Alterszentrum zahlt allen Mitarbeitern Corona-Prämie aus

Als "Zeichen der Wertschätzung" für die während der vergangenen Monate geleistete Arbeit zahlt das Zentrum Kirchfeld in Horw LU seinen 185 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Corona-Prämie aus. Insgesamt stellt die Kirchfeld AG dafür 56'000 Franken zur Verfügung.

In Zürich gibt es immer weniger Igel - Ursachen noch unklar
Regional

In Zürich gibt es immer weniger Igel - Ursachen noch unklar

In Siedlungsräumen leben mehr Igel als in ländlichen Gebieten - freilich nicht ungefährdet. Gemäss einer Studie hat die Igel-Population in der Stadt Zürich in den letzten 25 Jahren um 40 Prozent abgenommen. Kein Wunder: Ihr Lebensraum ist um 18 Prozent geschrumpft.