Tessin: Waldbrand zwischen Bedano und Arosio


News Redaktion
Schweiz / 06.04.21 13:27

Zwischen Bedano und Arosio in der Region Lugano ist am Dienstag kurz vor 12 Uhr ein Waldbrand ausgebrochen. Aufgrund des starken Windes ziehe der Rauch derzeit zu den Häusern von Arosio, teilte die Tessiner Kantonspolizei mit. Der Brand sei noch nicht unter Kontrolle.

Aufgrund des starken Windes im Süden breitet sich das Feuer bei Torricella schnell aus. Im Bild: Waldbrand bei Biasca im Jahr 2018 (Archivaufnahme). (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)
Aufgrund des starken Windes im Süden breitet sich das Feuer bei Torricella schnell aus. Im Bild: Waldbrand bei Biasca im Jahr 2018 (Archivaufnahme). (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Bewohnerinnen und Bewohner von Arosio werden gebeten, Türen und Fenster geschlossen zu halten sowie Klimaanlagen und Ventilatoren abzuschalten.

Es hätten bisher keine Personen evakuiert werden müssen, schreibt die Polizei in einem am Dienstagmittag verschickten Communiqué. Verletzte gäbe es keine.

Neben der Feuerwehr Lugano, Mendrisio und Novaggio stünden bei den Löscharbeiten auch Helikopter im Einsatz. Der Brand sei noch nicht unter Kontrolle, hiess es bei der Kantonspolizei auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

SVP-Bundespräsident Parmelin reist allein zu EU-Kommissions-präsidentin
Schweiz

SVP-Bundespräsident Parmelin reist allein zu EU-Kommissions-präsidentin

Bundespräsident Guy Parmelin reist allein zum Treffen mit EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen am 23. April in Brüssel. Das gab Bundesratssprecher André Simonazzi bekannt. Am EU-Sitz geht es um die umstrittenen Punkte im institutionellen Rahmenabkommen.

Kurz: In Österreich bald jeder dritte Impfwillige mit Impfung
International

Kurz: In Österreich bald jeder dritte Impfwillige mit Impfung

In Österreich soll bis Ende der Woche jeder dritte Impfwillige zumindest einmal gegen das Coronavirus geimpft sein. "Wir sind auf den letzten Metern, was den Sieg über die Pandemie betrifft", sagte Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Mittwoch in Wien.

Soldatenstube-Bewohner unterliegen auch vor Kantonsgericht
Regional

Soldatenstube-Bewohner unterliegen auch vor Kantonsgericht

Die Schlichtungsbehörde für Miete und Pacht ist nicht zuständig für den Gebrauchsleihvertrag, den die Stadt Luzern mit den Bewohnerinnen und Bewohnern der Soldatenstube abgeschlossen hat. Dies hat das Kantonsgericht festgestellt und damit einen Nichteintretensentscheid der Schlichtungsbehörde bestätigt.

Neue Affenanlagen: Gemeinderat spricht 7,8 Millionen für Zoo Zürich
Schweiz

Neue Affenanlagen: Gemeinderat spricht 7,8 Millionen für Zoo Zürich

Im Zoo Zürich steht der Zoo-Ausbau 2020 bis 2030 an. Der Zürcher Gemeinderat hat am Mittwoch entschieden, die Ausbauprojekte, wie etwa die neuen Anlagen für Menschenaffen, mit 7,8 Millionen Franken zu unterstützen.