Tessiner Lega-Politiker Attilio Bignasca gestorben


News Redaktion
Schweiz / 29.03.20 13:00

Der Tessiner Lega-Politiker Attilio Bignasca ist tot. Er starb im Alter von 77 Jahren und nach längerer Krankheit, wie das offizielle Parteiorgan, die Sonntagszeitung "Il Mattino della domenica", auf dem Internetportal mitteilte.

Der Tessiner Lega-Politiker Attilio Bignasca ist tot. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA VALLE)
Der Tessiner Lega-Politiker Attilio Bignasca ist tot. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA VALLE)

Bignasca hatte die Lega von 2003 bis 2009 im Nationalrat vertreten. Er war der Bruder von Lega-Gründer Giuliano Bignasca. Dieser ist bereits 2013 verstorben.

Der Unternehmer Attilio Bignasca wurde 1991 in den Grossen Rat des Tessins gewählt, wo er bis 2016 ohne Unterbrechung im Amt war. Er wurde bei den letzten kantonalen Wahlen von 2019 mit gutem Resultat in das kantonale Parlament wiedergewählt.

Wegen seiner schweren Krankheit sass Attilio Bignasca seit seiner Wiederwahl allerdings nie mehr im Grossen Rat. Er trat im vergangenen Dezember endgültig von seinem Mandat zurück.

Über seinen Tod berichteten mehrere Tessiner Medien und Politiker, darunter auch Staatsrat Norman Gobbi, der ebenfalls Mitglied der Lega ist. Sie drückten ihr Beileid in den sozialen Netzwerken aus.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

International

"Star Wars"-Star kämpft bei Rassismus-Rede mit Tränen

"Star Wars"-Schauspieler Boyega hielt in London vor Tausenden "Black Lives Matter"-Demonstranten eine sehr emotionale Rede. Dabei kämpfte der 28-Jährige mit den Tränen. Im Hyde Park forderte der Filmstar die Leute auf, "lebenslanges Engagement" zu zeigen und die Bewegung zu nutzen, den sozialen Wandel voranzutreiben.

Völkermord-Verdächtiger Kabuga soll an Tribunal ausgeliefert werden
International

Völkermord-Verdächtiger Kabuga soll an Tribunal ausgeliefert werden

Ein mutmasslicher Drahtzieher des Völkermordes in Ruanda soll an ein internationales Tribunal ausgeliefert werden. Der über 80-jährige Félicien Kabuga soll an das International Residual Mechanism for Criminal Tribunals (IRMCT) überstellt werden, entschied am Mittwoch ein Pariser Berufungsgericht.

19 neue Covid-19-Ansteckungen in 24 Stunden
Schweiz

19 neue Covid-19-Ansteckungen in 24 Stunden

In der Schweiz und in Liechtenstein sind innerhalb eines Tages 19 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Am Vortag waren es deren drei, am Montag neun. Über das Wochenende waren es noch je 17 neue Fälle.

Basel will passives und aktives Stimm- und Wahlrecht für Ausländer
Schweiz

Basel will passives und aktives Stimm- und Wahlrecht für Ausländer

Basel-Stadt soll als erster Kanton der Schweiz das aktive und passive Stimm- und Wahlrecht für die ausländische Wohnbevölkerung einführen. Der Basler Grosse Rat hat am Mittwoch eine entsprechende SP-Motion an die Regierung überwiesen.