"The Lion King" erobert Spitzenplatz zurück


Roman Spirig
Schweiz / 02.09.19 15:45

Nach zwei Wochen auf Rang zwei hat "The Lion King" den Spitzenplatz in den Schweizer Kinocharts souverän zurückerobert. Verkauft wurden für das Disney-Remake insgesamt 56'000 Karten, allein in der Deutschschweiz 33'000.

The Lion King erobert Spitzenplatz zurück (Foto: KEYSTONE / AP Disney / )
The Lion King erobert Spitzenplatz zurück (Foto: KEYSTONE / AP Disney / )

Federn lassen musste "Once Upon A Time ... In Hollywood". Mit einem Abstand von 11'000 Eintritten auf den Spitzenreiter belegte der Tarantino-Streifen in der Deutschschweiz den zweiten Platz, in der Westschweiz reichte es ihm nur noch für den dritten. Knapp geschlagen wurde er hier von "The Secret Life Of Pets 2".

Im Tessin gingen die Plätze zwei und drei an "Angel Has Fallen" und "Fast & Furious: Hobbs & Shaw". (sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Rot-Grün gewinnt Regionalwahl in Hamburg -SPD trotz Einbussen vorne
International

Rot-Grün gewinnt Regionalwahl in Hamburg -SPD trotz Einbussen vorne

Sozialdemokraten und Grüne haben die Regionalwahl im deutschen Bundesland Hamburg klar gewonnen. Sie können die letzte verbliebene rot-grüne Koalition in Bund und Ländern fortsetzen. SPD-Mann Peter Tschentscher bleibt Bürgermeister.

Erica Pedretti wird 90:
Schweiz

Erica Pedretti wird 90: "Heimat ist etwas, was es nicht gibt"

Selten sind Literatinnen auch bildende Künstlerinnen - und schon gar nicht mit demselben Anspruch. Erica Pedretti hat in beiden Disziplinen ein vielbeachtetes Lebenswerk geschaffen. Am heutigen 25. Februar wird sie 90.

Fanny Smith und Marc Bischofberger feiern Weltcupsiege
Sport

Fanny Smith und Marc Bischofberger feiern Weltcupsiege

Doppelsieg der Schweizer Skicrosser im russischen Sunny Valley: Fanny Smith kommt zu ihrem 23. Weltcup, Marc Bischofberger feiert seinen ersten Erfolg seit über zwei Jahren.

BAG unterschätzt laut Epidemienforscher Coronavirus
Schweiz

BAG unterschätzt laut Epidemienforscher Coronavirus

Die Schweiz steht nach Ansicht des Epidemienforschers Christian Althaus vor einer der grössten gesundheitlichen Notlagen in ihrer jüngeren Geschichte. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) unterschätze die Gefährlichkeit des Coronavirus.