Thomas Dressen verpasst erste Speed-Rennen


News Redaktion
Sport / 13.10.21 14:25

Thomas Dressen wird die ersten Speed-Rennen der kommenden Saison und womöglich auch grössere Teile des Olympia-Winters verpassen.

Thomas Dressen kann frühstens im Dezember wieder mit Skifahren beginnen (FOTO: KEYSTONE/EPA/PHILIPP GUELLAND)
Thomas Dressen kann frühstens im Dezember wieder mit Skifahren beginnen (FOTO: KEYSTONE/EPA/PHILIPP GUELLAND)

Der Deutsche wird zumindest in Lake Louise in Kanada, in Beaver Creek, Colorado, und nach der Rückkehr nach Europa auch in Gröden nicht am Start sein.

Dressen hatte sich nach der WM in Cortina d’Ampezzo im vergangenen Februar einer Operation am vorgeschädigten rechten Knie unterzogen, bei der der Knorpel geglättet und freie Knorpelstücke entfernt wurden. Bei einem Sturz vor knapp drei Jahren in der Abfahrt in Beaver Creek hatte er im rechten Knie einen Kreuzbandriss erlitten.

Mein Plan ist, Anfang Dezember mit dem Skifahren anzufangen. Mitte, Ende November werden wir Tests haben, bei denen man sehen wird, wie stark ich bin und wie belastungsresistent das Knie ist. Erst wenn ich diese Tests bestehe, kriege ich grünes Licht fürs Skifahren, sagte Dressen.

Wegen einer Hüft-Operation hatte der Bayer auch den vergangenen Winter weitestgehend verpasst. Bei der WM ging er nach nur wenigen Trainingstagen an den Start und belegte in der Abfahrt Platz 18.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Guatemala ruft Ausnahmezustand für Konfliktregion aus
International

Guatemala ruft Ausnahmezustand für Konfliktregion aus

Guatemalas Präsident Alejandro Giammattei hat nach gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Polizei wegen eines Minenprojekts den Ausnahmezustand in dem Department Izabal im Nordosten des mittelamerikanischen Landes ausgerufen.

Durchsuchungsbericht: Tödliche Filmwaffe enthielt Patrone
International

Durchsuchungsbericht: Tödliche Filmwaffe enthielt Patrone

Drei Tage nach dem Tod von Chef-Kamerafrau Halyna Hutchins durch eine versehentlich ausgelöste Requisitenwaffe an einem Western-Set in New Mexiko hat die Polizei Details aus zwei Untersuchungsberichten veröffentlicht.

Prüfen und Ausstellen von Zertifikaten kurzzeitig nicht möglich
Schweiz

Prüfen und Ausstellen von Zertifikaten kurzzeitig nicht möglich

Bei den Covid-Zertifikaten sind am Montagnachmittag kurzzeitig Probleme aufgetreten. Betroffen waren die Prüfung und die Ausstellung von Covid-Zertifikaten.

Bund empfiehlt Booster-Impfung nur für Personen ab 65 Jahren
Schweiz

Bund empfiehlt Booster-Impfung nur für Personen ab 65 Jahren

Nach der Zulassung der Booster-Impfungen gegen Covid-19 durch das Heilmittelinstitut Swissmedic empfiehlt der Bund solche Auffrischimpfungen nur Personen über 65 Jahren. Für die breite Bevölkerung sei eine dritte Impfung derzeit nicht zugelassen und nicht empfohlen.