Thomas Letsch neuer Trainer in Bochum


News Redaktion
Sport / 22.09.22 20:21

Gut anderthalb Wochen nach der Trennung von Thomas Reis präsentiert der VfL Bochum einen Nachfolger. Thomas Letsch soll das Bundesliga-Schlusslicht vor dem Abstieg bewahren.

Thomas Letsch, der neue Trainer bei Bochum hier hinten 2018 im Duell gegen Lucien Favre (damals noch Borussia Dortmund) (FOTO: KEYSTONE/APA/APA/HANS PUNZ)
Thomas Letsch, der neue Trainer bei Bochum hier hinten 2018 im Duell gegen Lucien Favre (damals noch Borussia Dortmund) (FOTO: KEYSTONE/APA/APA/HANS PUNZ)

Damit ist der Revierclub bei der Suche nach einem Nachfolger für Thomas Reis, der nach dem historischen Bundesliga-Fehlstart mit sechs Niederlagen in sechs Spielen und 4:18-Toren am 12. September nach drei Jahren freigestellt worden war, schnell fündig geworden. Im letzten Spiel gegen Köln (1:1) hatte U19-Coach Heiko Butscher interimistisch die Mannschaft betreut und immerhin den ersten Punkt geholt.

Letsch (54) betreute 2017 den Zweitligisten Erzgebirge Aue, wurde nach drei Niederlagen in drei Spielen aber schnell wieder beurlaubt. Danach trainierte Lertsch Austria Wien und seit 2020 Vitesse Arnheim.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Hurrikan
International

Hurrikan "Orlene" trifft auf Mexikos Pazifikküste

Hurrikan "Orlene" hat die mexikanische Pazifikküste erreicht. Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 140 Kilometern pro Stunde und starkem Regen traf der tropische Wirbelsturm nahe Isla del Bosque im nordwestlichen Bundesstaat Sinaloa auf Land, wie der mexikanische Wetterdienst am Montag meldete.

Podestplatz für Daniel Hubmann über die Mitteldistanz
Sport

Podestplatz für Daniel Hubmann über die Mitteldistanz

Daniel Hubmann sorgt beim Weltcup-Final in Davos über die Mitteldistanz für das beste Schweizer Ergebnis. Der Routinier wird Dritter.

Baerbock vor Polen-Besuch: Kein Schlussstrich unter Aufarbeitung
International

Baerbock vor Polen-Besuch: Kein Schlussstrich unter Aufarbeitung

Aussenministerin Annalena Baerbock hat Polen für die Unterstützung bei der deutschen Wiedervereinigung gedankt und an die Regierung in Warschau appelliert, die partnerschaftliche Zusammenarbeit zu bewahren. Die Wiedervereinigung sei "nicht denkbar ohne die mutigen Polinnen und Polen, die entschlossen für Freiheit und echte demokratische Mitbestimmung gestreikt, gestritten und demonstriert haben", erklärte die Grünen-Politikerin am Montag vor ihrem Abflug zu einem Besuch in der polnischen Hauptstadt Warschau.

Jordan hält steigende Zinsdifferenz für möglich
Wirtschaft

Jordan hält steigende Zinsdifferenz für möglich

Nach Beendigung der Phase mit negativen Zinsen sieht die Schweizerische Nationalbank (SNB) die Möglichkeit, dass die Zinsdifferenz zwischen der Schweiz und dem Ausland wieder steigen könnte.