Thurgauer Testkonzept für Betriebe noch nicht bewilligt


News Redaktion
Schweiz / 15.04.21 11:00

Die Thurgauer Regierung hat das Konzept für das serielle Testen in Betrieben gutgeheissen. Die Genehmigung des Bundes steht aber noch aus. Der Start soll am 26. April erfolgen.

Im Kanton Thurgau sollen ab dem 26. April serielle Tests in Betrieben starten. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)
Im Kanton Thurgau sollen ab dem 26. April serielle Tests in Betrieben starten. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)

Nachdem der Bund die Möglichkeit für Tests auf Betriebe ausgeweitet hat, müssen die Kantone Konzepte für die Umsetzung einreichen. Dieses Konzept ist am 19. März beim Bundesamt für Gesundheit (BAG) zur Prüfung eingereicht worden - eine Antwort steht noch aus, heisst es in der Mitteilung des Kantons Thurgau vom Donnerstag.

Geplant ist, ab dem 26. April 2021 mit einer Laborkapazität von 5000 Proben pro Woche zu starten. In einer ersten Umfrage haben rund 200 Thurgauer Betriebe ihr Interesse mitgeteilt. Sie kommen aus der Landwirtschaft, der Industrie oder der Dienstleistungsbranche. Dabei sind aber auch medizinische Praxen oder Einrichtungen für Menschen mit Behinderung. Diese Betriebe müssen während mindestens drei Wochen möglichst 80 Prozent der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter testen lassen.

Der Bund übernimmt die Kosten für Analyse und Material, der Kanton den Aufwand des Labors sowie die Rückführ- und Personalkosten. Bei den Betrieben bleiben die Kosten für das Personal und für die Rückführlogistik. In der ersten Phase rechnet der Kanton mit Aufwendungen von 200000 Franken.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Abgestürztes Flugzeug im Bodensee: Zweiter Versuch einer Bergung
Schweiz

Abgestürztes Flugzeug im Bodensee: Zweiter Versuch einer Bergung

Am 25. Februar ist ein erster Versuch gescheitert, ein vor Staad SG abgestürztes Kleinflugzeug aus dem Bodensee zu ziehen. Die Front der Piper steckt in 84 Metern Tiefe im schlickigen Seegrund. Nun gibt es am Mittwoch einen zweiten Bergungsversuch.

Scholz wirbt mit Erfahrung und handfestem Plan
International

Scholz wirbt mit Erfahrung und handfestem Plan

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz hat im Rennen um das Kanzleramt mit seiner Erfahrung geworben. "Ich kann meine Erfahrung, meine Kraft und meine Ideen einbringen", sagte Scholz am Sonntag beim digitalen Parteitag der Sozialdemokraten in Berlin.

Bergbahnen verzeichnen im Winter starken Gästerückgang
Wirtschaft

Bergbahnen verzeichnen im Winter starken Gästerückgang

Die Schweizer Seilbahnen leiden schwer unter den Folgen der Coronapandemie. Betriebseinschränkungen und das Fehlen internationaler Touristen haben das Wintergeschäft, im Vergleich zur "Vor-Corona-Zeit", vermiest.

Davos: Armeeangehöriger leicht verletzt nach Frontalkollision
Schweiz

Davos: Armeeangehöriger leicht verletzt nach Frontalkollision

Ein Personenwagen des Schweizer Militärs ist am Dienstag bei Davos auf die Gegenfahrbahn geraten und mit voller Wucht frontal in einen Lastwagen geprallt. Die Insassen der Fahrzeuge hatten Glück, einzig der 21-jährige Lenker des Militärautos wurde leicht verletzt.