Tiger Woods mit Trümmerbrüchen im rechten Bein


Roman Spirig
Sport / 24.02.21 08:28

Tiger Woods hat sich bei seinem schweren Autounfall mehrere offene Brüche zugezogen. "Offene Trümmerbrüche, die den oberen und unteren Teil des Schien- und Wadenbeins betroffen haben, wurden durch einen Stab im Schienbein stabilisiert", zitiert Woods' Management den behandelnden Arzt in einem auf Twitter verbreiteten Communiqué. Weitere Knochenverletzungen im Fuss und Knöchel seien mit Schrauben und Pins stabilisiert worden.

Tiger Woods mit Trümmerbrüchen im rechten Bein (Foto: KEYSTONE / AP / )
Tiger Woods mit Trümmerbrüchen im rechten Bein (Foto: KEYSTONE / AP / )
(Foto: KEYSTONE / AP / Ashley Landis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Ashley Landis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Ashley Landis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Ashley Landis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Ashley Landis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Ashley Landis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Ashley Landis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Ashley Landis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Ryan Kang)
(Foto: KEYSTONE / AP / Ryan Kang)
(Foto: KEYSTONE / AP / David Dermer)
(Foto: KEYSTONE / AP / David Dermer)

Der 45-Jährige ist gemäss der Meldung seines Managements wach und ansprechbar. Weitergehende Angaben werde es vorerst nicht geben. Ob Woods bei dem Unfall nur am rechten Bein oder, wie von den Behörden zuvor angegeben, doch an beiden Beinen verletzt wurde, ging aus der Stellungnahme nicht hervor.

Woods hatte am Dienstagmorgen im Südosten von Los Angeles die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und sich mehrfach überschlagen. Dabei fällte der SUV einen Baum und schleuderte über die beiden Gegenfahrbahnen auf eine Böschung.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

EU-Politiker Weber bringt neue Sanktionen gegen Moskau ins Spiel
International

EU-Politiker Weber bringt neue Sanktionen gegen Moskau ins Spiel

Angesichts der Spannungen im Ostukraine-Konflikt hat der Vorsitzende der Christdemokraten im Europaparlament, Manfred Weber, im "Eskalationsfall" neue Sanktionen gegen Russland gefordert.

US-Gesandter bespricht in Kabul Afghanistan-Konferenz
International

US-Gesandter bespricht in Kabul Afghanistan-Konferenz

Der US-Sondergesandte Zalmay Khalilzad hat am Samstag in Kabul mit dem afghanischen Präsidenten Aschraf Ghani und anderen Spitzenpolitikern die geplante Afghanistan-Friedenskonferenz in Istanbul vorbereitet.

Weniger Arbeitslose, aber mehr Kurzarbeit in der Ostschweiz
Wirtschaft

Weniger Arbeitslose, aber mehr Kurzarbeit in der Ostschweiz

Die Zahl der Arbeitslosen und Stellensuchenden ist in den Ostschweizer Kantonen im März zurückgegangen. Am deutlichsten war der Trend in St. Gallen und Graubünden. Die Kurzarbeit stieg wegen des zweiten Lockdowns wieder an.

Weitere Ausschreitungen in Nordirland trotz Appellen zur Ruhe
International

Weitere Ausschreitungen in Nordirland trotz Appellen zur Ruhe

Trotz des Tods von Prinz Philip und den damit verbundenen Appellen zum Gewaltverzicht ist es in der nordirischen Hauptstadt Belfast auch am Freitagabend zu Ausschreitungen gekommen.