Tim Berni erhält Profi-Vertrag beim Meister ZSC


Roman Spirig
Sport / 12.06.18 18:28

Die ZSC Lions statten ihr Eigengewächs Tim Berni mit einem Profivertrag für die kommende Saison aus. Der 18-Jährige schaffte bereits in der abgelaufenen Meisterschaft den Sprung in die erste Mannschaft des Meisters und bestritt 15 der 18 Playoff-Partien.

Berni ist auch Teil des diesjährigen NHL-Drafts. Unabhängig von der Ziehung wird der Verteidiger die kommende Saison aber mit den Lions bestreiten.

Die ZSC Lions schreiben in ihrer Medienmitteilung stolz:

Gerne teilen die ZSC Lions mit, dass Eigengewächs Tim Berni einen Profivertrag für die kommende Saison 2018/2019 mit Option auf eine weitere Saison unterzeichnet hat.

Verteidiger Tim Berni stiess 2015 vom Partnerklub EHC Dübendorf in die Lions-Organisation. Nach je einer Saison in der Elite Novizen (15/16) und Elite A (16/17) schaffte er bereits den Sprung in die Swiss League zu den GCK Lions, wo Berni letzte Saison 36 Meisterschaftsspiele absolvierte. Gleichzeitig kam der 18-Jährige mit Jahrgang 2000 bei den ZSC Lions in der National League zum Einsatz: Berni lief achtmal in der Qualifikation auf, ehe er fix dem Playoff-Kader angehörte und dort 15 der 18 Partien bestritt. Schliesslich durfte der Youngster mit dem Zett den Schweizermeistertitel bejubeln.

„Tim Berni ist ein aufstrebender Verteidiger mit Übersicht, sehr guten läuferischen Fähigkeiten und einer für sein noch junges Alter schon beachtlichen Ruhe am Puck“, beschreibt Sportchef Sven Leuenberger das Eigengewächs.

Berni ist Teil des diesjährigen NHL-Draft, der vom 22. bis 23. Juni in Dallas, Texas stattfindet. Unabhängig von der Ziehung, wird Tim Berni die nächste Saison bei den ZSC Lions bestreiten. Was danach passiert, ist offen und wird aufs Neue besprochen.

Mit der Schweizer Junioren-Nationalmannschaft war der Verteidiger bisher an zwei Weltmeisterschaften engagiert – 2017 mit der U18 und 2018 als „double under age“ mit der U20.

(sda / Central Redaktion / MM ZSC Lions)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Emmen kann Schulhaus Erlen erweitern
Regional

Emmen kann Schulhaus Erlen erweitern

Die Gemeinde Emmen kann wie geplant das Schulhaus Erlen um einen Trakt erweitern. Wie sie am Mittwoch mitteilte, hat das Bundesgericht eine Beschwerde gegen die Baubewilligung vom November 2017 abgelehnt.

St. Galler Staatsrechnung mit 192-Millionen-Überschuss
Regional

St. Galler Staatsrechnung mit 192-Millionen-Überschuss

Dem Kanton St. Gallen geht es finanziell gut: Die Staatsrechnung 2018 schliesst mit einem Überschuss von 192 Millionen Franken. Budgetiert war ein ausgeglichenes Ergebnis. Die Steuereinnahmen fielen deutlich höher aus als erwartet.

Schweizer Passagierschiff Edelweiss der Scylla aus Baar und Frachtschiff zusammengestossen
International

Schweizer Passagierschiff Edelweiss der Scylla aus Baar und Frachtschiff zusammengestossen

Das Schweizer Passagierschiff MS Edelweiss der Reederei Scylla mit Sitz in Baar und ein Frachtschiff sind auf der Waal im niederländischen Nimwegen zusammengestossen. Die Gäste kamen mit dem Schrecken davon. Niemand wurde verletzt.

Nidwaldner Staatsrechnung 2018 besser als erwartet
Regional

Nidwaldner Staatsrechnung 2018 besser als erwartet

Die Nidwaldner Staatsrechnung weist für 2018 ein operatives Defizit von 3,2 Millionen Franken aus. Budgetiert war ein Fehlbetrag von 18,1 Millionen Franken, der durch die Entnahme von 14,5 Millionen Franken aus finanzpolitischen Reserven auf 3,6 Millionen Franken hätte gesenkt werden sollen. Auf diese Massnahme konnte nun verzichtet werden.