Tim Bernis ereignisreiches Debüt


News Redaktion
Sport / 07.12.22 07:18

Mit Tim Berni, einem 22-jährigen Verteidiger aus der Lions-Organisation, debütiert in der Nacht auf Mittwoch ein weiterer Schweizer in der NHL.

Viel Action für Tim Berni (in weiss mit Nummer 75) bei seinem NHL-Debüt gegen die Pittsburgh Penguins (FOTO: KEYSTONE/AP/Gene J. Puskar)
Viel Action für Tim Berni (in weiss mit Nummer 75) bei seinem NHL-Debüt gegen die Pittsburgh Penguins (FOTO: KEYSTONE/AP/Gene J. Puskar)

Berni kam in der Verteidigung der Columbus Blue Jackets erstmals zum Handkuss, weil mit Jake Bean (Schulter), Nick Blankenburg (Knöchelbruch, Adam Boqvist (Fuss) und Zach Werenski (Arm) gleich vier Verteidiger verletzt fehlen. Bernis Debüt verlief ereignisreich. Er spielte in Über- und Unterzahl, stand während fast 14 Minuten auf dem Eis, verschuldete einen Penalty, mit dem Teddy Blueger in der 35. Minute beim Stand von 3:1 an Goalie Elvis Merzlikins scheiterte. Ausserdem kassierte Berni in der 41. Minute eine Zweiminutenstrafe. Er stand indessen nie auf dem Eis, wenn Columbus ein Gegentor kassierte.

Tim Berni fand in Dübendorf zum Eishockey. Mit 15 wechselte er in die Organisation der ZSC Lions, für die er mit 17 debütierte und in der ersten Saison gleich Meister wurde. Berni bestritt mit der Schweiz vier Junioren-Weltmeisterschaften (1x U18 und 3x U20) und wechselte 2021 nach Nordamerika. Nach 87 AHL-Partien (mit Cleveland) debütierte er nun in der NHL.

Derweil die Columbus Blue Jackets in der Metropolitan Division abgeschlagen den letzten Platz einnehmen, marschieren vorne die New Jersey Devils mit dem Schweizer Trio Nico Hischier, Jonas Siegenthaler und Goalie Akira Schmid weiter davon. Die Devils besiegten Chicago im eigenen Stadion 3:0, wobei Nico Hischier das 2:0 und Jonas Siegenthaler ein Assist beisteuerten. New Jersey führt in der Tabelle schon mit neun Punkten Vorsprung auf Carolina Hurricanes, den ersten Verfolger. Aus den letzten 20 Partien holte New Jersey 37 von 40 möglichen Punkten (18 Siege, 1 Niederlage, 1 Niederlage nach Overtime).

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Matic' Paraden bringen Thun in die Viertelfinals
Sport

Matic' Paraden bringen Thun in die Viertelfinals

Der FC Thun schafft die Überraschung und steht nach einem Erfolg im Penaltyschiessen gegen Luzern in den Viertelfinals des Schweizer Cups.

Papst Franziskus im Kongo gelandet
International

Papst Franziskus im Kongo gelandet

Papst Franziskus ist zum Auftakt seiner Pilgerreise nach Afrika in der Demokratischen Republik Kongo angekommen. Die Sondermaschine des Pontifex landete am Dienstagnachmittag in der Hauptstadt Kinshasa.

Art on Ice - Umstellung Tour
Events

Art on Ice - Umstellung Tour

Art on Ice ist zurück! Die 25 Jahre Jubiläumsshow, in Zürich und Davos. Art on Ice ist eine der erfolgreichsten Shows weltweit. Nach der zweijährigen Zwangspause kündigt Art on Ice für die Tour vom 2. – 12. Februar 2023 an. Aufgrund eines Todesfalls in der Familie wird der britische Topstar RAG’N’BONE kurzfristig nicht an der Show teilnehmen.

Kongress in Peru lehnt erneut Gesetzesvorlage für Neuwahl ab
International

Kongress in Peru lehnt erneut Gesetzesvorlage für Neuwahl ab

Perus Kongress steckt bei der Entscheidung über vorgezogene Wahlen nach der Amtsenthebung und Verhaftung von Ex-Präsident Pedro Castillo und gewaltsamen Protesten fest.