Todesopfer beim Brand einer Dachgeschosswohnung in Reinach BL


News Redaktion
Schweiz / 16.10.20 16:00

Beim Brand in einer Dachwohnung in Reinach BL ist am Freitagmorgen eine Person gestorben. Die vom Brand betroffene Überbauung musste evakuiert werden, weitere Verletzte gab es nicht.

Beim Vollbrand einer Dachgeschosswohnung in Reinach BL ist eine Person gestorben. (FOTO: Polizei Basel-Landschaft)
Beim Vollbrand einer Dachgeschosswohnung in Reinach BL ist eine Person gestorben. (FOTO: Polizei Basel-Landschaft)

Der Brand in der Wohnung der Überbauung Im Reinacherhof brach kurz vor 10.30 Uhr aus, wie die Baselbieter Polizei mitteilte. Die Feuerwehr habe die Dachgeschosswohnung im Vollbrand vorgefunden. Trotz einer raschen Intervention der Rettungskräfte sei eine Person vor Ort gestorben.

Zur Brandursache gibt es im Communiqué keine Angaben. Spezialisten der Baselbieter Polizei und der Staatsanwaltschaft hätten Ermittlungen aufgenommen, heisst es. Deswegen könnten auch keine weiteren Angaben zum Todesopfer gemacht werden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Luzern schafft keine kantonale App für Kontaktdaten
Regional

Luzern schafft keine kantonale App für Kontaktdaten

Der Kanton Luzern realisiert keine App, mit der Tourismusanbieter die Kontaktdaten für Gäste aufnehmen können. Ein solches Angebot sei nicht Aufgabe des Kantons und käme jetzt auch zu spät. Der Kantonsrat hat am Dienstag ein entsprechendes Postulat abgelehnt.

Über 500 neue Coronafälle in der Zentralschweiz
Regional

Über 500 neue Coronafälle in der Zentralschweiz

In der Zentralschweiz sind vom Montag auf Dienstag 524 neue Coronafälle dazugekommen. Allein im Kanton Schwyz wurden über 150 Personen positiv auf das Virus getestet.

Sustenpassstrasse nach Steinschlag bis auf weiteres gesperrt
Schweiz

Sustenpassstrasse nach Steinschlag bis auf weiteres gesperrt

Die Sustenpassstrasse ist nach einem Steinschlag auf Urner Seite bis auf weiteres gesperrt worden. Befürchtungen, dass auch Menschen vom Naturereignis betroffen sein könnten, bestätigten sich laut der Polizei nicht.

General Electric will in der Schweiz weitere rund 80 Jobs streichen
Wirtschaft

General Electric will in der Schweiz weitere rund 80 Jobs streichen

General Electric (GE) will im Bereich Gas-Power in der Schweiz rund 80 Stellen streichen. Betroffen ist nach Angaben der Konzerns primär der Standort in Baden AG. Im September hatte das Unternehmen bereits den Abbau von Stellen in Oberentfelden AG angekündigt.