Töfffahrer prallt in Emmenbrücke LU in Metallträger und stirbt


News Redaktion
Regional / 18.10.20 10:00

Ein Motorradfahrer ist am Samstagabend kurz nach 21.30 Uhr in Emmenbrücke LU tödlich verunglückt. Der 29-Jährige kam von der Strasse ab und prallte gegen einen Metallträger. Er erlag noch auf der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Das Motorrad kam nach rund 45 Metern zum Stillstand, der Töfffahrer verstarb noch auf der Unfallstelle. (FOTO: Luzerner Polizei)
Das Motorrad kam nach rund 45 Metern zum Stillstand, der Töfffahrer verstarb noch auf der Unfallstelle. (FOTO: Luzerner Polizei)

Der Töfffahrer geriet in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Er versuchte, einem entgegenkommenden Lieferwagen auszuweichen, um eine Kollision zu vermeiden, wie die Luzerner Polizei am Sonntag mitteilte. Dabei kam er von der Strasse ab und prallte gegen den Metallträger einer Werbetafel.

Das Motorrad kam nach rund 45 Metern zum Stillstand. Die Neuenkirchstrasse war nach dem Unfall während rund viereinhalb Stunden gesperrt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Maskenpflicht für Schulkinder ab 10 Jahren - so macht es Basel
Schweiz

Maskenpflicht für Schulkinder ab 10 Jahren - so macht es Basel

Im Schulhaus Neuallschwil in Allschwil (BL) tragen die Primarschüler der sechsten Klasse im Unterricht Gesichtsmasken. Wegen einer Häufung von Corona-Infektionen an einer Schule, ordnet die Baselbieter Regierung eine Maskenpflicht für Schulkinder ab zehn Jahren an. So will sie Schulschliessungen verhindern.

Argentiniens Präsident erhält Sputnik-V-Impfung gegen Coronavirus
International

Argentiniens Präsident erhält Sputnik-V-Impfung gegen Coronavirus

Der argentinische Präsident Alberto Fernández hat sich mit dem russischen Vakzin Sputnik V gegen das Coronavirus impfen lassen. Er erhielt am Donnerstag in einem Krankenhaus in einem Vorort von Buenos Aires die erste Dosis des Impfstoffs, wie das Präsidialamt mitteilte.

Bundesrat will Handys von Asylsuchenden auswerten
Schweiz

Bundesrat will Handys von Asylsuchenden auswerten

Zur Abklärung der Identität, Nationalität und des Reisewegs eines Asylsuchenden sollen in der Schweiz auch Handy- und Laptopdaten ausgewertet werden. Der Bundesrat hat sich für eine entsprechende Gesetzesrevision ausgesprochen.

St. Galler Regierung reagiert auf Kritik an Präsenzunterricht
Regional

St. Galler Regierung reagiert auf Kritik an Präsenzunterricht

In einem Vorstoss aus dem St. Galler Kantonsrat wird die Rückkehr zum Präsenzunterricht für die Sekundarstufe II kritisiert. Die Regierung entgegnet, sie habe Gründe für ihren Entscheid, könnte aber auch damit leben, sollte der Bund Fernunterricht beschliessen.