Töfffahrer rutscht auf Dieselöl aus und stürzt


News Redaktion
Schweiz / 30.06.20 09:48

Ein 52-jähriger Italiener ist am Montag auf dem Ofenpass mit dem Motorrad auf eine Dieselöl-Spur geraten und gestürzt. Ein Helikopter flog den Verletzten in ein Spital nach Schlanders (I).

In dieser Kehre auf dem Weg ins Münstertal stürzte der 52-jährige Motorradfahrer. (FOTO: Kapo GR)
In dieser Kehre auf dem Weg ins Münstertal stürzte der 52-jährige Motorradfahrer. (FOTO: Kapo GR)

Der Mann war Richtung Tschierv im Münstertal unterwegs, als er in einer Kehre bei der Örtlichkeit Votas auf eine Treibstoffspur fuhr und zu Fall kam, wie die Kantonspolizei Graubünden am Dienstag mitteilte. Dabei erlitt der Zweiradfahrer Verletzungen, er war jedoch nach dem Unfall ansprechbar.

Die Treibstoffspur stammt laut Polizeiangaben von einem unbekannten Fahrzeug, bei welchem mit hoher Wahrscheinlichkeit der Tankdeckel undicht oder nicht angebracht war. In der Folge muss aus dem Tank Diesel geflossen sein.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Tochter von Nelson Mandela in Johannesburg gestorben
International

Tochter von Nelson Mandela in Johannesburg gestorben

Zindziswa "Zindzi" Mandela, die Tochter des 2013 verstorbenen südafrikanischen Freiheitskämpfers Nelson Mandela, ist tot. Das bestätigte dessen Enkelin Ndileka Mandela am Montag der Deutschen Presse-Agentur.

UN-Bericht: Unterernährung ist gefährlich auf dem Vormarsch
International

UN-Bericht: Unterernährung ist gefährlich auf dem Vormarsch

Die Vereinten Nationen warnen vor einem sprunghaften Anstieg bei der Zahl der unterernährten Menschen durch die Corona-Krise. Derzeit ist mindestens jeder elfte Mensch unterernährt, wie aus dem aktuellen Welternährungsbericht der UN hervorgeht. Dazu gehören auch Millionen Kinder, die nicht genug zu essen bekommen, um gesund aufzuwachsen.

Noch Verfahren gegen ehemalige KZ-Wachleute in Deutschland offen
International

Noch Verfahren gegen ehemalige KZ-Wachleute in Deutschland offen

Wegen Verbrechen in den nationalsozialistischen Konzentrationslagern führen die deutschen Staatsanwaltschaften noch 14 Ermittlungsverfahren. Offen seien drei Verfahren zum früheren KZ Buchenwald (Thüringen) und acht zu jenem in Sachsenhausen (Brandenburg).

Frankreich würdigt am 14. Juli Pflegekräfte für Corona-Einsatz
International

Frankreich würdigt am 14. Juli Pflegekräfte für Corona-Einsatz

Mit einer Zeremonie hat Frankreich an seinem Nationalfeiertag Pflegekräften für ihren Einsatz im Kampf gegen Corona gedankt. Staatschef Emmanuel Macron, Regierungschef Jean Castex und Gäste - darunter Bundesrat Alain Berset - versammelten sich im Herzen von Paris.