Töfffahrer verunfallt auf dem Urnerboden lebensgefährlich


Roman Spirig
Regional / 22.10.20 18:00

Ein 65-jähriger Mann ist am Mittwochnachmittag auf der Strasse von Glarus in Richtung Klausenpass lebensgefährlich verunfallt. Aus unbekannten Gründen fuhr er in einer Linkskurve kurz vor dem Dorf Urnerboden ins Wiesland.

Töfffahrer verunfallt auf dem Urnerboden lebensgefährlich (Foto: KEYSTONE /  / )
Töfffahrer verunfallt auf dem Urnerboden lebensgefährlich

Dabei wurde er vom Fahrzeug geschleudert, wie die Urner Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte. Er zog sich lebensbedrohliche Verletzungen zu, die Rega flog ihn in ein ausserkantonales Spital. Der Sachschaden beträgt rund 10000 Franken.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Sion und Lugano trennen sich 1:1 zum Jahresauftakt
Sport

Sion und Lugano trennen sich 1:1 zum Jahresauftakt

Nach nur 25 Tagen Pause nimmt die Super League wieder ihren Spielbetrieb auf. Sion und Lugano trennen sich zum Auftakt des neuen Jahres in einem Nachtragsspiel 1:1.

Trend zu Home Office beflügelt Logitech
Wirtschaft

Trend zu Home Office beflügelt Logitech

Die Logitech-Gruppe, die Peripherie-Geräte für Computer anbietet, profitiert stark vom Trend zum Home Office in der Corona-Pandemie. Massiv zugenommen haben namentlich die Verkäufe von Zubehör für die Übertragung von Videokonferenzen.

BKW übernimmt deutsche Ingenieurgesellschaft R&P Ruffert
Wirtschaft

BKW übernimmt deutsche Ingenieurgesellschaft R&P Ruffert

Die BKW Gruppe baut ihr Engineering-Netzwerk in Deutschland mit der Übernahme der R&P Ruffert weiter aus. Zum Kaufpreis machte das Energieunternehmen in einer Mitteilung vom Montag keine Angaben.

Rote und orange Einzahlungsscheine verschwinden im Herbst 2022
Wirtschaft

Rote und orange Einzahlungsscheine verschwinden im Herbst 2022

Die Postfinance treibt die Digitalisierung des Rechnungswesens weiter voran. Nun will sie zum 30. September 2022 die roten (ES) und orangen (ESR) Einzahlungsscheine vom Markt nehmen.