Tötungsdelikt in Zürich: Italiener tot in Auto gefunden


Roman Spirig
Regional / 05.08.19 11:34

Heute morgen ist in Zürich ein regungsloser Mann in einem Auto entdeckt worden. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus.

Tötungsdelikt in Zürich: Italiener tot in Auto gefunden (Foto: KEYSTONE /  / )
Tötungsdelikt in Zürich: Italiener tot in Auto gefunden

Bemerkt wurde der 66-jährige Italiener kurz vor 5 Uhr von einem Passanten, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte. Der Mann lag in einem dunkelgrauen SUV mit Schweizer Kontrollschild auf dem Parkplatz beim Freibad Auhof im Kreis 12.

Die ausgerückten Rettungskräfte leiteten sofort Reanimationsmassnahmen ein. Der Notarzt von Schutz & Rettung Zürich konnte trotzdem nur noch der Tod des Mannes feststellen.

Die Hintergründe und der Tathergang sind unklar. Sie werden von der Staatsanwaltschaft I für schwere Gewaltkriminalität ermittelt sowie dem Institut für Rechtsmedizin und der Kantonspolizei Zürich.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Nanotechnologie-Experimente für St. Galler Oberstufenschüler
Schweiz

Nanotechnologie-Experimente für St. Galler Oberstufenschüler

Mit Experimenten zur Nanotechnologie sollen St. Galler Schülerinnen und Schüler für Naturwissenschaft und Technik begeistert werden. Den Oberstufenschulen stehen ab dem kommenden Schuljahr 540 Experimentierkoffer zur Verfügung.

Drogen, kein Ausweis und gestohlenes Auto - Selbstunfall in Riehen
Schweiz

Drogen, kein Ausweis und gestohlenes Auto - Selbstunfall in Riehen

Unter Drogeneinfluss, ohne Fahrausweis und mit einem gestohlenen Auto hat ein 37-jähriger Mann am Samstagabend in Riehen BS einen Selbstunfall verursacht. Er prallte auf der Lörracherstrasse in eine Ampel, wie die Kantonspolizei Basel-Stadt am Sonntag mitteilte.

Coronavirus schickt Börsen erneut auf Talfahrt
Wirtschaft

Coronavirus schickt Börsen erneut auf Talfahrt

Das Coronavirus ist nicht nur in der Schweiz angekommen - es hat sich auch an der hiesigen Börse festgesetzt. Nach einem grossen Ausverkauf zum Wochenauftakt kannten die Aktienmärkte auch am Dienstag nur eine Richtung: nach unten.

Stall brannte in Herdern TG: 160 Schweine tot
Schweiz

Stall brannte in Herdern TG: 160 Schweine tot

Am frühen Dienstagmorgen ist in Herdern TG ein Schweinestall in Brand geraten. Personen wurden keine verletzt. 20 Schweine konnten gerettet werden, rund 160 Tiere fielen dem Feuer zum Opfer.