Tokio verzeichnet höchste Tageszahl an Coronafällen seit Ausbruch


News Redaktion
International / 09.07.20 10:46

Japans Hauptstadt Tokio hat den höchsten Wert an Corona-Neuinfektionen binnen 24 Stunden seit Ausbruch der Pandemie gemeldet. Die Stadtregierung bestätigte am Donnerstag 224 neue Infektionsfälle, wie der Fernsehsender NHK berichtete.

Ein Mann trägt in einer Einkaufspassage einen Mundschutz, um die Ausbreitung der Corona-Pandemie einzudämmen und spiegelt sich dabei in den Fenstern des Gebäudes. Foto: Eugene Hoshiko/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Eugene Hoshiko)
Ein Mann trägt in einer Einkaufspassage einen Mundschutz, um die Ausbreitung der Corona-Pandemie einzudämmen und spiegelt sich dabei in den Fenstern des Gebäudes. Foto: Eugene Hoshiko/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Eugene Hoshiko)

Die Zahl der Infizierten war seit der Aufhebung des landesweiten Corona-Notstandes am 25. Mai wieder gestiegen. Japan hatte den Notstand aufgehoben, da die Krise so gut wie unter Kontrolle gebracht worden sei, hiess es damals. Die wieder steigende Zahl der Neuinfektionen schürt die Sorge vor einer zweiten Infektionswelle.

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie gab es in Japan bisher erst gut 21 100 bestätigte Infektionsfälle, 995 Menschen starben, wie der staatliche Sender NHK weiter berichtete. Im internationalen Vergleich liegt die drittgrösste Volkswirtschaft der Welt damit sehr niedrig.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

SKH schickt weiteres medizinisches Fachpersonal nach Beirut
Schweiz

SKH schickt weiteres medizinisches Fachpersonal nach Beirut

Die Schweiz hat nach der schweren Explosion in Beirut am Freitag weitere Hilfsgüter und medizinisches Fachpersonal in den Libanon geschickt. Sie will damit unter anderem die Gesundheitsvorsorge für Mütter und Kinder unterstützen.

Am Saut-du-Doubs fliesst kein Wasser mehr
Schweiz

Am Saut-du-Doubs fliesst kein Wasser mehr

Der höchste Wasserfall des Juramassivs, der 27 Meter hohe Saut-du-Doubs, fliesst seit Dienstag nicht mehr. Der Grund ist laut dem Wetterdienst der Franch-Comté die Trockenheit. Bootsfahrten auf dem Lac des Brenets (NE) sind zurzeit noch möglich.

Mord an Georgier: Maas droht Moskau mit weiteren Reaktionen
International

Mord an Georgier: Maas droht Moskau mit weiteren Reaktionen

Der deutsche Aussenminister Heiko Maas hat Russland mit weiteren Reaktionen auf den Mord an einem Georgier mitten in Berlin gedroht.

Zoo von Servion verfügt wieder über ein Löwenpärchen
Schweiz

Zoo von Servion verfügt wieder über ein Löwenpärchen

Im Zoo von Servion VD gibt es wieder ein junges Löwenpaar. Nach der Ankunft von Makuti vor zwei Wochen ist am Donnerstag Malkia eingetroffen, die seine Gefährtin werden soll. Sie wurde am 23. Juli in Kopenhagen geboren und wiegt 70 Kilogramm.