Tokio verzeichnet höchste Tageszahl an Coronafällen seit Ausbruch


News Redaktion
International / 09.07.20 10:46

Japans Hauptstadt Tokio hat den höchsten Wert an Corona-Neuinfektionen binnen 24 Stunden seit Ausbruch der Pandemie gemeldet. Die Stadtregierung bestätigte am Donnerstag 224 neue Infektionsfälle, wie der Fernsehsender NHK berichtete.

Ein Mann trägt in einer Einkaufspassage einen Mundschutz, um die Ausbreitung der Corona-Pandemie einzudämmen und spiegelt sich dabei in den Fenstern des Gebäudes. Foto: Eugene Hoshiko/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Eugene Hoshiko)
Ein Mann trägt in einer Einkaufspassage einen Mundschutz, um die Ausbreitung der Corona-Pandemie einzudämmen und spiegelt sich dabei in den Fenstern des Gebäudes. Foto: Eugene Hoshiko/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Eugene Hoshiko)

Die Zahl der Infizierten war seit der Aufhebung des landesweiten Corona-Notstandes am 25. Mai wieder gestiegen. Japan hatte den Notstand aufgehoben, da die Krise so gut wie unter Kontrolle gebracht worden sei, hiess es damals. Die wieder steigende Zahl der Neuinfektionen schürt die Sorge vor einer zweiten Infektionswelle.

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie gab es in Japan bisher erst gut 21 100 bestätigte Infektionsfälle, 995 Menschen starben, wie der staatliche Sender NHK weiter berichtete. Im internationalen Vergleich liegt die drittgrösste Volkswirtschaft der Welt damit sehr niedrig.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

International

"Reaktion auf Brandballons": Israel attackiert Ziele im Gazastreifen

Israels Luftwaffe hat nach eigenen Angaben mehrere Militäreinrichtungen und einen Raketenstartplatz der islamistischen Hamas im Gazastreifen beschossen.

75-jährige Fussgängerin in Uitikon angefahren und schwer verletzt
Schweiz

75-jährige Fussgängerin in Uitikon angefahren und schwer verletzt

In Uitikon Waldegg ist am Freitagmorgen eine 75-jährige Fussgängerin von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Am Steuer des Autos sass eine 72-Jährige.

Guterres bleibt für zweite Amtszeit UN-Generalsekretär
International

Guterres bleibt für zweite Amtszeit UN-Generalsekretär

Der Portugiese António Guterres wird die Vereinten Nationen für fünf weitere Jahre führen. Die UN-Vollversammlung berief den 72-jährigen am Freitag wie erwartet für eine zweite Amtszeit.

Schwierige Corona-Lage: Moskau verlängert Beschränkungen
International

Schwierige Corona-Lage: Moskau verlängert Beschränkungen

Wegen weiter rasant steigender Corona-Zahlen verhängt die russische Hauptstadt Moskau wieder eine Reihe von Beschränkungen. Veranstaltungen sollen auf maximal 1000 Menschen begrenzt werden, schrieb Bürgermeister Sergej Sobjanin am Freitag in seinem Blog.