Topskorer Hofmann verlässt Lugano und wechselt zum EV Zug


Roman Spirig
Sport / 03.12.18 16:58

Luganos Topskorer Gregory Hofmann (26) wechselt auf die kommende Saison innerhalb der National League zum EV Zug. Der 48-fache Internationale erhielt einen bis 2023 laufenden 4(!)-jahresvertrag. Der Kontrakt enthält keine NHL-Ausstiegsklausel.

Topskorer Hofmann verlässt Lugano und wechselt zum EV Zug  (Foto: KEYSTONE / TI-PRESS / PABLO GIANINAZZI)
Topskorer Hofmann verlässt Lugano und wechselt zum EV Zug (Foto: KEYSTONE / TI-PRESS / PABLO GIANINAZZI)

Hofmann zählte zu den aktuell begehrtesten Spielern mit auslaufendem Vertrag auf dem Transfermarkt. Seit 2015 stürmt der 182 cm grosse und 90 kg schwere Flügel für Lugano, bei dem er sich zum treffsichersten Schweizer Stürmer entwickelte.

Der bei Ambri-Piotta in die höchste Spielklasse gekommene Hofmann hält nach 22 Meisterschaftsspielen bei zwölf Toren und insgesamt 22 Skorerpunkten. In der letzten Saison war er mit 60 Punkten aus 63 Spielen der punktbeste Schweizer in der höchsten Spielklasse. "Hofmann hat Speed und Wucht. Er spielt seit langem auf einem hohen Niveau und schiesst regelmässig viele Tore", betont EVZ-Sportchef Reto Kläy.

Zug, im Vorjahr Qualifikations-Zweiter und ein Jahr davor Playoff-Finalist, bastelt mit dem Zuzug von Hofmann weiter an einem Meisterteam. Unlängst hatte der EVZ mit Jérôme Bachofner von Meister ZSC Lions bereits einen anderen hochkarätigen Punktesammler verpflichtet. Schon vor Saisonbeginn stand zudem der Transfer von Leonardo Genoni fest. Den besten Schweizer Goalie spannte man mit einem bis 2024 gültigen Fünfjahresvertrag dem SC Bern aus.

Reto Kläy schätzt an der EVZ-Neuerwerbung nicht nur die Scorerqualitäten: „Grégory hat eine Topeinstellung auf und neben dem Eis. Ausserdem bringt er durch seine Persönlichkeit viel Leadership in unser Team.“

Für mehr News - hier klicken

(sda / MM EV Zug / Central Redaktion)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schauspieler Bruno Ganz 77-jährig gestorben
Schweiz

Schauspieler Bruno Ganz 77-jährig gestorben

Der Schweizer Schauspieler Bruno Ganz ist tot. Er starb im Alter von 77 Jahren in seinem Heim in Zürich, wie sein Management am Samstag mitteilte. Ganz erlag einem Krebsleiden.

Grosser Schaden nach Feuer in Geschäftshaus in Näfels
Regional

Grosser Schaden nach Feuer in Geschäftshaus in Näfels

Ein Feuer hat heute Freitag in einem Wohn- und Geschäftshaus an der Bahnhofstrasse in Näfels grossen Schaden angerichtet. Verletzt wurde nach Angaben der Kantonspolizei Glarus niemand.

Jonas Projer verlässt die
Schweiz

Jonas Projer verlässt die "Arena" und geht zu Ringier

Journalist und "Arena"-Moderator Jonas Projer verlässt Schweizer Radio und Fernsehen SRF und geht zum Medienhaus Ringier. Er wird in der Blick-Gruppe die Leitung des "Projekts Blick TV" übernehmen. Die Stelle tritt er spätestens am 1. September an.

Front der Gemeinden gegen die Luzerner Finanzreform wächst
Regional

Front der Gemeinden gegen die Luzerner Finanzreform wächst

Die Zahl der Gemeinden, die die Abstimmung über die Aufgaben- und Finanzreform (AFR18) des Kantons Luzern bis 2020 aufschieben will, wächst. Das Komitee, dem elf Gemeinden angehören, will die Reform bekämpfen und die Vorlage rechtlich prüfen.