Topstürmer Laine trainiert beim SCB


Roman Spirig
Sport / 16.09.19 13:56

Der finnische Weltklasse-Stürmer Patrik Laine trainiert ab sofort bis auf weiteres beim SC Bern. Der 21-Jährige konnte sich bislang mit den Winnipeg Jets nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen.

Topstürmer Laine trainiert beim SCB (Foto: KEYSTONE / AP / JOHN LOCHER)
Topstürmer Laine trainiert beim SCB (Foto: KEYSTONE / AP / JOHN LOCHER)

Laine ist seit 2016 für die kanadische Equipe tätig, die ihn im gleichen Jahr als Nummer 2 gedraftet hatte. Die Ausbeute in der NHL kann sich mit 118 Toren und 82 Assists in 260 Partien sehen lassen. Laine gewann mit Finnland vor drei Jahren unter der Leitung des Berner Trainers Kari Jalonen die WM-Silbermedaille.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schweiz

"Autoposer" in Corona-Zeiten auf Radar von Polizei und Lärmgegnern

In einigen Kantonen läuft nach Klagen aus der Bevölkerung eine Offensive gegen Autoposer. Reihenweise verzeigt die Polizei Protzer und zieht aufgedröhnte Autos ein. Das Phänomen ist auch auf den politischen Radar geraten. Der Bund warnt vor Sackgasse-Lösungen.

42 Tage als Geisel: Entführung eines 13-Jährigen verstört Belgien
International

42 Tage als Geisel: Entführung eines 13-Jährigen verstört Belgien

Es ist die längste Geiselnahme eines Kindes in Belgien, ein verstörendes Verbrechen, das zum Glück erstmal ein glimpfliches Ende fand: Ein 13-jähriger Junge, der Mitte April von schwer bewaffneten und maskierten Gewalttätern aus seinem Elternhaus entführt worden war, ist nach 42 Tagen wieder frei und unversehrt. Sechs Verdächtige sind hinter Gittern, ein siebter nur unter Auflagen frei. So viel steht fest. Doch fast alle anderen Fragen sind offen.

Lastwagenfahrer während Fahrt in Schaffhausen ohnmächtig
Schweiz

Lastwagenfahrer während Fahrt in Schaffhausen ohnmächtig

Ein Lastwagenchauffeur fiel am Donnerstagmorgen in der Stadt Schaffhausen während der Fahrt in Ohnmacht. Dabei kollidierte sein Fahrzeug mit einem Fussweggeländer.

Über 300'000 Franken Soforthilfe an Zuger Sportvereine ausbezahlt
Regional

Über 300'000 Franken Soforthilfe an Zuger Sportvereine ausbezahlt

Der Zuger Regierungsrat hat rund 340'000 Franken Soforthilfe aus dem Sportfonds für Vereine bewilligt, die vom Coronavirus betroffen sind, etwa weil sie den Meisterschaftsbetrieb abbrachen oder Anlässe absagen mussten. Bisher wurden 14 Auszahlungen getätigt.