Totalsanierter Burgturm von Richensee bietet Vögeln Unterschlupf


News Redaktion
Regional / 28.06.22 10:10

Der 1240 erbaute und als Ruine erhaltene Turm in Richensee LU ist vom Kanton Luzern für 950'000 Franken saniert worden. Die Turmruine ist nicht nur ein wichtiges Denkmal im Kanton Luzern, sondern auch ein Nistplatz für Vögel.

Früher trug der aus unbehauenen Findlingen gebaute Turm einen hölzernen Obergaden. (FOTO: Kanton Luzern)
Früher trug der aus unbehauenen Findlingen gebaute Turm einen hölzernen Obergaden. (FOTO: Kanton Luzern)

Seit den Sempacherkriegen 1386 ist der von den Kyburgern erbaute und von den Habsburgern übernommene Burgturm eine Ruine. Er gehöre zu den bedeutendsten mittelalterlichen Ruinen des Kantons Luzern und stehe unter Heimatschutz, teilte die Staatskanzlei am Dienstag mit.

Die Ruine befand sich aber in einem schlechten Zustand und musste 2013 notfallmässig gesichert werden. Im letzten Jahr startete die Gesamtsanierung. Dabei wurden die Natursteinmauern statisch gesichert und der Turm wurde mit einem Holzdach abgedeckt.

Gearbeitet werden konnte nur in der kalten Jahreszeit. Im Turm nisten Mauersegler und Schleiereulen, deren Brutzeit nicht gestört werden durfte. Auch Fledermäuse bewohnen das alte Gemäuer. Bei der Gesamtsanierung wurden zusätzliche Nisthilfen geschaffen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Graubünden aktiviert Krisenstab für allfällige Energiekrise
Schweiz

Graubünden aktiviert Krisenstab für allfällige Energiekrise

Wie der Bund bereitet sich auch der Kanton Graubünden auf einen möglichen Energiemangel im Winter vor. Die Regierung hat dazu einen Krisenstab eingesetzt. Dieser will im September bereit sein, mit einer allfälligen Energiekrise umzugehen.

Die Schweizer Schwimmer so erfolgreich wie nie
Sport

Die Schweizer Schwimmer so erfolgreich wie nie

Die EM wird für die Schweizer Schwimmer zur erfolgreichsten der Geschichte. Dank vier Medaillen, davon eine durch Lisa Mamié in Gold, und zwölf Finalplätzen gehört die Schweiz zu Europas Top 10.

Gewitter und starker Niederschlag über die Schweiz gezogen
Schweiz

Gewitter und starker Niederschlag über die Schweiz gezogen

In der Schweiz sind am Mittwochabend vielerorts starke Niederschläge und Gewitter niedergegangen. In Basel standen die Einsatzkräfte zeitweise im Dauereinsatz. Und im Kanton Bern kam es zu Zugausfällen.

Gemeindepräsident von Lauterbrunnen BE tödlich verletzt
Schweiz

Gemeindepräsident von Lauterbrunnen BE tödlich verletzt

Am Mittwochabend ist der Gemeindepräsident von Lauterbrunnen BE tödlich verletzt worden. Einige Stunden später nahm die Polizei die Ehefrau als mutmassliche Täterin fest.