Tragischer Unfall: Tochter von Bode Miller ertrunken


Roman Spirig
Sport / 12.06.18 10:00

Im Haus des ehemaligen US-Skistars Bode Miller ereignete sich eine Tragödie. Die erst 19 Monate alte Tochter des 40-Jährigen kam nach einem Sturz in einen Swimmingpool ums Leben. Trotz sofortiger Wiederbelebungsmassnahmen hätten es die angerückten Rettungssanitäter nicht geschafft, Emeline zu retten, wie die Behörden in Kalifornien mitteilten.

Für Miller, der drei weitere Kinder hat, ist es nicht der erste Schicksalsschlag. Seine Frau, die ehemalige Beachvolleyball-Spielerin Morgan Beck, hatte nur wenige Monate nach der Hochzeit mit Miller 2012 ein erstes gemeinsames Baby während der Schwangerschaft verloren. 2015 kam mit Edward das erste gemeinsame Kind von Bode und Morgan zur Welt, ein Jahr später folgte Tochter Emeline.

Bode Miller selbst zeigt sich auf Instagram untröstlich und veröffentlicht einige Bilder seiner verstorbenen Tochter Emeline. Ihre Liebe und ihr Leben würden nie vergessen, schrieb er hinzu. (sda / Central Redaktion)


Bode Miller ist der erfolgreichste männliche amerikanische Skifahrer. Er feierte 33 World-Cup-Siege, gewann unter anderem zweimal den Gesamtweltcup, wurde viermal Weltmeister und 2010 in Vancouver Olympiasieger in der Super-Kombination. (sda / Central Redaktion)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Wieso mussten zwei Asylsuchende ihre Lehre in Obwalden abbrechen? Kritik im Kantonsrat
Regional

Wieso mussten zwei Asylsuchende ihre Lehre in Obwalden abbrechen? Kritik im Kantonsrat

Der Fall zweier Asylsuchender, die ihre Lehre im Kanton Obwalden abbrechen müssen, weil ihr Asylgesuch abgelehnt wurde, hat heute Mittwoch im Kantonsrat für Kritik gesorgt. Die Regierung bedauerte die Situation, sieht aber keinen Handlungsspielraum.

Gemeinde Schwyz bleibt im Minus
Regional

Gemeinde Schwyz bleibt im Minus

Obwohl die Rechnung 2018 der Gemeinde Schwyz besser abschliesst als budgetiert, bleibt sie rot. Bei einem Aufwand von 76,9 Millionen Franken resultierte ein Aufwandüberschuss von 2,7 Millionen Franken. Budgetiert war ein doppelt so grosses Defizit.

Streit um überdüngten Baldeggersee: Umweltverbände kritisieren bisherige Massnahmen
Regional

Streit um überdüngten Baldeggersee: Umweltverbände kritisieren bisherige Massnahmen

Umweltverbände haben den Kanton Luzern dazu aufgerufen, mit wirksamen Massnahmen statt mit teurer Symptombekämpfung den Zustand des Baldeggersees zu verbessern. Es brauche eine standortgerechte, umweltschonende Nutztierhaltung.

Kanton Luzern automatisiert das Schatzungswesen - Steuerbehörden schätzen Gebäude nicht mehr vor Ort
Regional

Kanton Luzern automatisiert das Schatzungswesen - Steuerbehörden schätzen Gebäude nicht mehr vor Ort

Die Luzerner Steuerbehörden sollen die Gebäude neu nicht mehr bei einem Augenschein vor Ort schätzen. Künftig stützen sie sich auf den von der Gebäudeversicherung errechneten Gebäudewert ab und leiten den Landwert aus Marktdaten ab.