Trotz Coronavirus-Nebenwirkungen: Baselworld soll stattfinden


News Redaktion
Wirtschaft / 20.02.20 12:10

Die Schmuck- und Uhrenmesse Baselworld will wie geplant ihre Tore am 30. April 2020 öffnen, teilte die zur Messebetreiberin MCH Group gehörende Baselworld heute Donnerstag mit.

Baselworld soll trotz Coronavirus wie geplant über die Bühne gehen. (Archiv) (FOTO: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS)
Baselworld soll trotz Coronavirus wie geplant über die Bühne gehen. (Archiv) (FOTO: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS)

Die Vorbereitungen seien in vollem Gange, einschliesslich der Vorsichts- und Schutzmassnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Die Baselworld 2020 ist auf gutem Weg, wird in der Mitteilung der Leiter der Messe, Michel Loris-Melikoff, zitiert. Der vorgesehene Zeitplan werde eingehalten und die Vorbereitungen würden fortgesetzt. Die Show soll wie geplant zwischen dem 30. April und dem 5. Mai durchgeführt werden.

Basierend auf den bisher vorliegenden Informationen, gebe es keine Zweifel an der Durchführung der Show, so Loris-Melikoff. Die Vermarktung der Halle sei mittlerweile abgeschlossen. Der Chef von Baselworld zeigte sich erfreut über die gestiegene Zahl an Ausstellern. Im Schmuckbereich liege diese um 50 Prozent höher als im Vorjahr.

Die Entwicklung rund um den Coronavirus Covid-19 werde natürlich genau verfolgt und man sei in ständigem Kontakt mit den Gesundheits- und anderen Behörden. Alle Massnahmen und Empfehlungen zur Sicherstellung der Gesundheit der Aussteller, Besucher und Mitarbeiter würden umgesetzt. So sei auch ein umfassender Notfallplan vorbereitet worden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

IKRK-Chef Maurer pocht auf humane Bedingungen in Flüchtlingslagern
Schweiz

IKRK-Chef Maurer pocht auf humane Bedingungen in Flüchtlingslagern

Um die Corona-Pandemie einzudämmen, sollen die humanen Bedingungen in Flüchtlingslagern und Gefängnissen eingehalten werden. Für IKRK-Präsident Peter Maurer ist dies entscheidend, um eine Katastrophe zu verhindern.

Irak: US-Bündnis zieht Soldaten nach Angriff auf Militärbasis ab
International

Irak: US-Bündnis zieht Soldaten nach Angriff auf Militärbasis ab

Drei Monate nach dem Raketenangriff auf einen Militärstützpunkt nahe der Stadt Kirkuk im Nordirak zieht das von den USA geführte Bündnis seine Kräfte von dort ab. Es habe die Basis K1 geräumt, teilte der Sprecher der Koalition am Sonntag bei Twitter mit.

Trump: Arbeitsmarktdaten nur vorübergehend schlecht
International

Trump: Arbeitsmarktdaten nur vorübergehend schlecht

US-Präsident Donald Trump hat den Anstieg der Arbeitslosigkeit in den Vereinigten Staaten infolge der Coronavirus-Epidemie als nur vorübergehend beschrieben. Sobald der "unsichtbaren Feind" besiegt sei, werde sich die Wirtschaft "sehr schnell" wieder erholen.

Bob Dylan überrascht mit neuem Song-Epos - und weckt Hoffnungen
International

Bob Dylan überrascht mit neuem Song-Epos - und weckt Hoffnungen

Es gab schon begründete Zweifel, ob der wohl grösste Songdichter aller Zeiten sich nochmal zu einem würdigen Alterswerk aufraffen kann - nun hat Bob Dylan Hoffnungen auf einen späten Geniestreich geweckt.