Trotz Führung durch Messi kein Sieg für Argentinien


News Redaktion
Sport / 15.06.21 06:26

In ihrer ersten Partie bei der Copa America ringt die argentinische Nationalmannschaft um Superstar Lionel Messi dem Team aus dem Nachbarland Chile nur ein 1:1-Unentschieden ab.

Lionel Messi brachte Argentinien nach 33 Minuten mit 1:0 in Führung, doch Chile glich in der zweiten Halbzeit zum 1:1-Endresultat aus (FOTO: KEYSTONE/AP/Ricardo Mazalan)
Lionel Messi brachte Argentinien nach 33 Minuten mit 1:0 in Führung, doch Chile glich in der zweiten Halbzeit zum 1:1-Endresultat aus (FOTO: KEYSTONE/AP/Ricardo Mazalan)

Die Albiceleste ging am Montag mit einem direkt verwandelten Freistoss von Messi in der 33. Minute in Führung. Eduardo Vargas glich in der 57. Minute für Chile aus. Der argentinische Torhüter Emiliano Martinez hatte zuvor einen Penalty von Arturo Vidal noch pariert, doch dann traf Vargas per Kopf zum 1:1.

Vor Beginn des Spiels im Olympiastadion Nilton Santos in Rio de Janeiro ehrte der südamerikanische Fussballverband Conmebol die argentinische Fussballlegende Diego Maradona mit einer audiovisuellen Show zu den Höhepunkten seiner Karriere. Der Weltmeister von 1986 war vor knapp sieben Monaten nach einer Gehirnoperation im Alter von nur 60 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben.

In der zweiten Begegnung am Montag gewann Paraguay gegen Bolivien 3:1.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schweizer Crawl-Staffel im Olympiafinal
Sport

Schweizer Crawl-Staffel im Olympiafinal

Die Schweizer 4x200-Staffel schwimmt an den Olympischen Spielen in Tokio in 7:06,59 einen Schweizer Rekord und qualifiziert sich als Sechste für den Final in der Nacht auf Mittwoch.

Bund schlägt Testpflicht für Gesundheitspersonal vor
Schweiz

Bund schlägt Testpflicht für Gesundheitspersonal vor

In der Schweiz sollen sich ungeimpfte Gesundheitsfachleute künftig bei der Arbeit obligatorisch auf das Coronavirus testen müssen. Dies schlägt der Bund neben einer Zertifikatspflicht bei Besuchen in Spitälern, Pflegeheimen und Betreuungshäusern den Kantonen vor.

US-Behörde empfiehlt wegen Delta-Variante wieder Maskentragen
International

US-Behörde empfiehlt wegen Delta-Variante wieder Maskentragen

In einer Kehrtwende wegen der hochansteckenden Delta-Variante des Coronavirus empfiehlt die US-Gesundheitsbehörde CDC künftig wieder das Maskentragen.

Zahl der Corona-Fälle in Afrika sinkt leicht - 1,6 Prozent geimpft
International

Zahl der Corona-Fälle in Afrika sinkt leicht - 1,6 Prozent geimpft

Obwohl in Afrika erst 1,6 Prozent der Bevölkerung vollständig gegen Corona geimpft sind, beginnt die Zahl der Fälle leicht zu sinken.