Trotz Pandemie: Hunderte Russen feiern Ski-Karneval in Badekleidung


Roman Spirig
International / 14.04.21 16:00

Trotz Corona-Pandemie haben Hunderte Fans in Badekleidung den russischen Ski-Karneval BoogelWoogel in den Bergen unweit des Schwarzmeer-Kurorts Sotschi gefeiert.

Trotz Pandemie: Hunderte Russen feiern Ski-Karneval in Badekleidung (Foto: KEYSTONE / BoogelWoogel / -)
Trotz Pandemie: Hunderte Russen feiern Ski-Karneval in Badekleidung (Foto: KEYSTONE / BoogelWoogel / -)

738 Menschen hätten sich diesmal im Feriengebiet Rosa Chutor halbnackt und in Kostümen an den Abfahrtsrennen auf Skiern und Snowboards beteiligt, hiess es. Alles ist glatt gelaufen. Es gab keine Verletzten, sagte die Sprecherin des seit 2016 organisierten Festivals, Tatjana Kossatschjowa, am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Ärger mit der Polizei habe es nicht gegeben. BoogelWoogel werde kommendes Jahr - wie stets in der ersten Aprilhälfte - eine Neuauflage erleben.

Der Startpunkt lag auf einem Berg in 1170 Metern Höhe, von wo aus es nach Rosa Chutor (auch Rosa Khutor) ging. Diesmal machte eine Ski-Band, angeführt von der Megapolis Brass Band, den Anfang bei der Abfahrt. Dem Orchester folgten Männer in Badehosen sowie Frauen in Bikinis und Badekostümen teils in karnevalistischer Aufmachung auf Skiern und Snowboards.

Auf einer digitalen Plattform im Internet hätten dieses Jahr auch viele Wintersportfreunde im Ausland das Ereignis verfolgt, hiess es. Das Wetter bei dem Festival am vergangenen Wochenende zeigte sich wechselhaft mit Nebel, Regen und Temperaturen bei bis zu plus acht Grad Celsius. Das Skigebiet um Sotschi wurde vor allem durch die Olympischen Winterspiele 2014 bekannt und gehört zu den beliebtesten Urlaubsregionen in Russland.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Unbekanntes Flugzeug und Rega-Helikopter kommen sich gefährlich nah
Schweiz

Unbekanntes Flugzeug und Rega-Helikopter kommen sich gefährlich nah

Ein unbekanntes Flugzeug und ein Helikopter der Rega sind sich vor einigen Wochen über österreichischem Gebiet gefährlich nahe gekommen. Das schreibt die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (Sust). Sie spricht von einem schweren Vorfall.

Züge und Busse sind laut BAV von hoher Qualität und pünktlich
Schweiz

Züge und Busse sind laut BAV von hoher Qualität und pünktlich

Die Züge und Busse des Regionalverkehrs sind nach Einschätzung der Bundesbehörden in der Schweiz mehrheitlich in gutem Zustand und verkehren meistens pünktlich. Dies gelte namentlich für die Züge im Agglomerationsverkehr, auf dem Land und in den Bergregionen.

Chur: Brennendes Auto verursacht beinahe Waldbrand
Schweiz

Chur: Brennendes Auto verursacht beinahe Waldbrand

Ein Auto hat am Sonntag in Chur eine Tanne und ein Gestrüpp in Brand gesetzt. Die Feuerwehr verhinderte einen grösseren Waldbrand.

Stadler erhält mit Konsortium Auftrag für Metro in Lissabon
Wirtschaft

Stadler erhält mit Konsortium Auftrag für Metro in Lissabon

Das Konsortium von Stadler Rail in Zusammenarbeit mit Siemens Mobility hat in Portugal einen Auftrag ergattert. Gemeinsam sollen sie die U-Bahn in Lissabon modernisieren.