Trump begrüsst Macron in der Normandie


Roman Spirig
International / 06.06.19 12:24

US-Präsident Donald Trump hat seinen französischen Amtskollegen Emmanuel Macron am Donnerstag in der Normandie begrüsst. Die beiden Staatschefs trafen auf dem US-Militärfriedhof Colleville-sur-Mer bei Bayeux zusammen, wo es 9380 amerikanische Soldatengräber gibt.

Trump begrüsst Macron in der Normandie (Foto: KEYSTONE / AP / ALEX BRANDON)
Trump begrüsst Macron in der Normandie (Foto: KEYSTONE / AP / ALEX BRANDON)

An der Begegnung nahmen auch die Ehefrauen Brigitte Macron und Melania Trump teil. Auf dem Friedhof in unmittelbarer Nähe des US-Landebereichs Omaha Beach versammelten sich rund 12'000 Menschen zu der Gedenkfeier, wie der Friedhof mitteilte. Er wird von der American Battle Monuments Commission verwaltet, einer öffentlichen US-Einrichtung.

Zehntausende Soldaten der Alliierten waren vor genau 75 Jahren an den Stränden der Normandie gelandet. Der sogenannte D-Day markiert den Auftakt der Befreiung Europas vom nationalsozialistischen Deutschland vom Westen her.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Neuentwicklung macht Sanierung von Kleinseilbahnen günstiger
Sport

Neuentwicklung macht Sanierung von Kleinseilbahnen günstiger

Im Kanton Nidwalden ist die Kleinseilbahn Fell-Spiess umgebaut worden. Für die Bahn wurde eine neue Steuerung entwickelt, die die Sanierung weiterer kleiner Luftseilbahnen deutlich günstiger machen kann.

Töfffahrer mit Kreislauf-Zusammenbruch nach Unfall
Regional

Töfffahrer mit Kreislauf-Zusammenbruch nach Unfall

In Oberurnen hat am Mittwochabend ein 34-jähriger Motorradfahrer nach einem Unfall einen Zusammenbruch des Kreislaufs erlitten.

Hacker erpressen Geschäftsstelle der Gewerbeverbände St. Gallen
Regional

Hacker erpressen Geschäftsstelle der Gewerbeverbände St. Gallen

Die Geschäftsstelle der Gewerbeverbände St. Gallen ist vergangene Woche Opfer eines Hackerangriffs geworden. Auf die Forderungen der Erpresser ging die Geschäftsstelle nicht ein, stattdessen wurde Anzeige gegen Unbekannt erstattet.

13-Jähriger in Hochdorfer Skaterpark lebensbedrohlich verletzt
Regional

13-Jähriger in Hochdorfer Skaterpark lebensbedrohlich verletzt

Ein 13-Jähriger hat sich am Wochenende im Skaterpark in Hochdorf lebensbedrohliche Kopfverletzungen zugezogen.