Trump verkündet Pläne für eigenes Online-Netzwerk


News Redaktion
Wirtschaft / 21.10.21 03:03

Der ehemalige US-Präsident Donald Trump hat sein eigenes Online-Netzwerk angekündigt. Die Plattform "TRUTH Social" werde im November als Testversion an den Start gehen, "um der Tyrannei von Big Tech die Stirn zu bieten", erklärte Trump am Mittwoch.

Der frühere US-Präsident Donald Trump will mit einer eigenen Social-Media-Plattform den grossen Technologiekonzernen wie Facebook die Stirn bieten. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/AP/Carolyn Kaster)
Der frühere US-Präsident Donald Trump will mit einer eigenen Social-Media-Plattform den grossen Technologiekonzernen wie Facebook die Stirn bieten. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/AP/Carolyn Kaster)

Grosse Online-Netzwerke wie Twitter und Facebook hatten den Ex-Präsidenten von ihren Plattformen verbannt. Wir leben in einer Welt, in der die Taliban eine grosse Präsenz auf Twitter haben, aber euer amerikanischer Lieblingspräsident wurde zum Schweigen gebracht, führte Trump aus. Das ist inakzeptabel.

Er habe deshalb das Unternehmen Trump Media & Technology Group (TMTG) gegründet. Neben dem Online-Netzwerk soll TMTG auch einen Videodienst an den Start bringen, der sich auf politisch nicht korrekte Unterhaltungsformate konzentrieren werde.

Trump war während seiner Amtszeit in den Online-Netzwerken höchst aktiv, insbesondere auf Twitter. Kritiker werfen ihm vor, mit seinen Äusserungen die Erstürmung des Kapitols während der förmlichen Bestätigung des Wahlsiegs von Trumps Herausforderer bei der Präsidentschaftswahl, Joe Biden, am 6. Januar provoziert zu haben. Die wichtigsten Online-Netzwerke blockierten daraufhin seine Profile.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Regierungsrat besetzt Verkehrsverbund Luzern neu
Regional

Regierungsrat besetzt Verkehrsverbund Luzern neu

Der Luzerner Regierungsrat hat den Verbundrat des Verkehrsverbundes personell erneuert. Präsidiert wird das Gremium neu von Ruth Aregger, die Stadt Luzern ist, wie angekündigt, nicht mehr mit einem Regierungsmitglied, sondern nur noch mit einer Person aus der Verwaltung vertreten.

Ambri bis zur Länderspiel-Pause ohne Zwerger
Sport

Ambri bis zur Länderspiel-Pause ohne Zwerger

Ambri-Piotta muss bis und mit der Länderspiel-Pause von Mitte Dezember auf seinen Stürmer und Leistungsträger Dominic Zwerger verzichten.

Kantonsrats-Kommission ist mehrheitlich für vier Gemeinden
Schweiz

Kantonsrats-Kommission ist mehrheitlich für vier Gemeinden

Die Kommission Inneres und Sicherheit des Ausserrhoder Kantonsrat befürwortet mehrheitlich eine Fusion der 20 Gemeinden zu künftig nur noch vier Gemeinden. Dies entspricht dem Gegenvorschlag der Regierung zur Volksinitiative "Starke Ausserrhoder Gemeinden".

66-Jähriger baut in Ricken in fahrunfähigem Zustand Selbstunfall
Schweiz

66-Jähriger baut in Ricken in fahrunfähigem Zustand Selbstunfall

Bei einem Selbstunfall in Ricken SG ist am Freitagnachmittag ein 66-jähriger Autofahrer leicht verletzt worden. Das Auto geriet von der Strasse ab, rutschte eine Böschung hinunter und überschlug sich. Der Mann sass in fahruntauglichem Zustand hinter dem Steuer.