Türkische Einsatzkräfte kämpfen weiter gegen massive Waldbrände


News Redaktion
International / 31.07.21 13:14

Türkische Einsatzkräfte kämpfen den vierten Tag in Folge gegen massive Waldbrände im Land. Zehn Brandherde seien noch aktiv, darunter drei in der beliebten Urlaubsregion Antalya, teilte Forstminister Bekir Pakdemirli am Samstag auf Twitter mit. Von den insgesamt 98 Bränden, die seit Mittwoch in zahlreichen Provinzen ausgebrochen waren, seien 88 unter Kontrolle.

HANDOUT - Aufsteigender Rauch von Waldbränden in der Nähe des Oymapinar-Damms in der Türkei. Foto: Satellite Image ©2021 Maxar Tec/Maxar Image/AP/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits (FOTO: Keystone/Maxar Image/AP/Satellite Image ©2021 Maxar Tec)
HANDOUT - Aufsteigender Rauch von Waldbränden in der Nähe des Oymapinar-Damms in der Türkei. Foto: Satellite Image ©2021 Maxar Tec/Maxar Image/AP/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits (FOTO: Keystone/Maxar Image/AP/Satellite Image ©2021 Maxar Tec)

Besonders schlimm wüteten die Brände an der türkischen Mittelmeerküste. Starke Winde erschwerten die Löscharbeiten. Viele Regionen und Hotels waren evakuiert worden, Touristen wurden auch mit Booten in Sicherheit gebracht.

Die Brände haben bislang vier Todesopfer gefordert. Die Ursache ist nach wie vor unklar. Türkische Behörden ermitteln in alle Richtungen und schliessen auch Brandstiftung nicht aus. An der türkischen Mittelmeer- und Ägäisküste wird auch in den nächsten Tagen starke Hitze von mehr als 40 Grad erwartet.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Indopazifik: USA wollen Australien Atom-U-Boote ermöglichen
International

Indopazifik: USA wollen Australien Atom-U-Boote ermöglichen

Die US-Regierung will Australien den Erwerb von U-Booten mit Nuklearantrieb ermöglichen, um die Sicherheit und die militärische Abschreckung im Indopazifik-Raum zu stärken.

Besuche in Thurgauer Spitälern und Heimen nur noch mit Zertifikat
Schweiz

Besuche in Thurgauer Spitälern und Heimen nur noch mit Zertifikat

Im Kanton Thurgau sind Besuche in Spitälern, Alters- und Pflegeheimen sowie Behinderteninstitutionen ab der kommenden Woche nur noch mit Corona-Zertifikat erlaubt. Die Regierung gab diese Ausweitung der Zertifikatspflicht am Mittwoch im Grossen Rat bekannt.

Swissmedic prüft Gesuche für Corona-Auffrischungsimpfung
Schweiz

Swissmedic prüft Gesuche für Corona-Auffrischungsimpfung

Das Heilmittelinstitut Swissmedic prüft Gesuche für eine Auffrischungsimpfung mit dem Covid-19-Impfstoff von Pfizer/Biontech und Moderna. Bei der möglichen dritten Dosis geht es um eine Anpassung der bestehenden Dosierungsempfehlungen und eine Zulassungserweiterung.

Polizei verhaftet nach Messerstecherei in Winterthur drei Männer
Schweiz

Polizei verhaftet nach Messerstecherei in Winterthur drei Männer

Bei einer Auseinandersetzung in der Winterthurer Innenstadt sind am Freitag zwei Männer mit einem Messer verletzt worden. Die Polizei verhaftete drei mutmassliche Täter.