Über 100 Kilogramm Marihuana im Kanton Bern sichergestellt


News Redaktion
Schweiz / 15.04.21 16:06

Im bernischen Brügg hat die Polizei einen grossen Drogenhandel aufgedeckt. Bei einer Hausdurchsuchung fanden sich 110 Kilogramm abgepacktes Marihuana. Der Verkaufswert der Drogen beläuft sich auf etwa eine Million Franken.

In einem Haus in Brügg fand die Polizei 110 Kilo Marihuana, fein säuberlich abgepackt. (FOTO: Keystone/Kantonspolizei Bern)
In einem Haus in Brügg fand die Polizei 110 Kilo Marihuana, fein säuberlich abgepackt. (FOTO: Keystone/Kantonspolizei Bern)

Die Polizei hatte nach eigenen Angaben vom Donnerstag Hinweise erhalten, wonach in einer Liegenschaft in Brügg bei Biel mit Drogen gehandelt werde. Bei der Hausdurchsuchung am 11. April stiessen die Mitarbeitenden der Berner Kantonspolizei auf das fein säuberlich abgepackte Marihuana.

Im Rahmen der Hausdurchsuchung hielt die Polizei vier Personen an. Es handelt sich um Männer im Alter von 23 bis 32 Jahren, wie die kantonale Staatsanwaltschaft für besondere Aufgaben und die Berner Kantonspolizei am Donnerstag mitteilten.

Die vier Männer befinden sich in Untersuchungshaft. Sie werden sich wegen Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz vor der Justiz verantworten müssen.

Bei der Polizei sind weitere Ermittlungen im Gang. Insbesondere müssen noch die Rollen der vier Beschuldigten geklärt werden.

Die 110 Kilogramm Marihuana sind zwar ein grosser Fund, doch gab es auch schon grössere in der Schweiz. Zum Vergleich: im Juli 2018 stellte die Zürcher Polizei über 330 Kilogramm Haschisch und Marihuana sicher.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Vögel in Siedlungsräumen als in ausgeräumter Agrarlandschaft
Schweiz

Mehr Vögel in Siedlungsräumen als in ausgeräumter Agrarlandschaft

Im Rahmen der diesjährigen Birdlife-Vogelzählung haben über 4500 Personen Familien und Schulklassen über 136'000 Vögel aus insgesamt 163 Arten beobachtet. Diese Volkszählung der Gartenvögel in der Schweiz wird seit 2014 durchgeführt.

Vorsicht vor blinden Passagieren beim Wassersport
Schweiz

Vorsicht vor blinden Passagieren beim Wassersport

In der Schweiz verbreiten sich gebietsfremde Tiere und Pflanzen, die teils zu erheblichen Schäden führen. Mit einer Kampagne will der Kanton Zürich nun verhindern, dass blinde Passagiere beim Wassersport oder beim Fischen von einem Gewässer ins nächste geschleppt werden.

Chinas Bevölkerung wächst leicht auf 1,41 Mrd - und schrumpft jetzt?
International

Chinas Bevölkerung wächst leicht auf 1,41 Mrd - und schrumpft jetzt?

China kämpft mit einem massiven Geburtenrückgang und einer rapide alternden Bevölkerung. In den vergangenen zehn Jahren ist die Bevölkerung nach amtlichen Angaben nur noch um jährlich 0,53 Prozent auf 1,41178 Milliarden Menschen gewachsen und droht jetzt zu schrumpfen. Wie die jüngste Volkszählung ergab, schreitet damit die Überalterung des Milliardenvolkes unaufhaltsam voran: Die Zahl der Chinesen über 60 Jahre sei seit 2010 um 5,44 Prozent auf 264 Millionen gestiegen, berichtete Pekings Statistikamt am Dienstag.

Iran: Schweizer Diplomatin vor Unfalltod unter Medikamenteneinfluss
Schweiz

Iran: Schweizer Diplomatin vor Unfalltod unter Medikamenteneinfluss

Die Anfang des Monats in Teheran ums Leben gekommene Schweizer Diplomatin war laut iranischen Angaben vor dem Unfalltod unter Medikamenteneinfluss. "Die Gerichtsmedizin hat bei der Toten Spuren von einigen Medikamenten gefunden", sagte ein Justizsprecher am Dienstag.