Über 2,2 Promille! Betrunkener Lastwagenchauffeur auf A2 gestoppt


Roman Spirig
Regional / 04.06.19 17:49

Die Kantonspolizei Uri hat einen Lastwagenfahrer gestoppt, der betrunken auf der Autobahn A2 unterwegs war. Der Alkoholtest ergab einen Wert von 1,13 Milligramm pro Liter Atemluft, was nach alter Messart einem Blutalkoholwert von über 2,26 Promille entspricht.

Über 2,2 Promille! Betrunkener Lastwagenchauffeur auf A2 gestoppt (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Über 2,2 Promille! Betrunkener Lastwagenchauffeur auf A2 gestoppt (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Wie die Kantonspolizei Uri am Dienstag mitteilte, wurde das litauische Sattelmotorfahrzeug am Montagabend im Schwerverkehrszentrum Ripshausen bei Erstfeld kontrolliert. Dabei stellten die Kontrolleure beim aus Weissrussland stammenden Chauffeur Alkoholsymptome fest.

Die Polizei nahm dem Lastwagenfahrer den Führerausweis befristet ab und untersagte ihm vorläufig die Weiterfahrt. Der Fehlbare musste zudem ein Bussendepositum hinterlegen und wird sich vor der Staatsanwaltschaft Uri verantworten müssen.

Am gleichen Abend wurde im Schwerverkehrszentrum auch ein schwedisches Sattelmotorfahrzeug kontrolliert. Der schwedische Lenker hätte den Lastwagen gar nicht fahren dürfen, weil der Kanton Graubünden ihm ein Fahrverbot für die gesamte Schweiz erteilt hatte. Auch dieser Chauffeur musste ein Bussendepositum hinterlegen und wird bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Ständerat lehnt mildere Strafen für Verkehrssünder ab
Schweiz

Ständerat lehnt mildere Strafen für Verkehrssünder ab

Der Ständerat lehnt mildere Strafen für Verkehrsdelikte ab. Er hat sich gegen eine parlamentarische Initiative aus dem Nationalrat ausgesprochen, mit der die Sanktionen von "Via sicura" gelockert werden sollten. Mit dem Nein ist das Anliegen vom Tisch.

19 neue Covid-19-Ansteckungen in 24 Stunden
Schweiz

19 neue Covid-19-Ansteckungen in 24 Stunden

In der Schweiz und in Liechtenstein sind innerhalb eines Tages 19 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Am Vortag waren es deren drei, am Montag neun. Über das Wochenende waren es noch je 17 neue Fälle.

Studie: Hydroxychloroquin schützt nicht vor CoV-2-Ansteckung
International

Studie: Hydroxychloroquin schützt nicht vor CoV-2-Ansteckung

Das Mittel Hydroxychloroquin schützt - entgegen den Behauptungen von US-Präsident Donald Trump - Kontaktpersonen von Sars-CoV-2-Infizierten nicht vor einer Ansteckung. Das hat eine Studie US-amerikanischer Wissenschaftler ergeben.

Tessin: Verspätete Zuglieferung beeinträchtigt neuen Fahrplan
Schweiz

Tessin: Verspätete Zuglieferung beeinträchtigt neuen Fahrplan

Die verspätete Lieferung neuer "Flirt"-Züge für die Tilo-Flotte führt zu einer späteren Umsetzung des neuen Fahrplans im Tessin. Auch zwei Nebenbaustellen des Ceneri-Basistunnels werden nicht rechtzeitig zur Eröffnung fertig. Beides sorgt im Tessin für Unmut.