UEFA stoppt vorerst Spielbetrieb im Europacup


News Redaktion
Sport / 13.03.20 11:26

Die UEFA setzt den Spielbetrieb in der Champions League und in der Europa League wegen der Coronavirus-Krise vorerst aus.

Nächste Woche kommt es nicht zum Rückspiel zwischen Basel und Eintracht Frankfurt (FOTO: KEYSTONE/AP/Michael Probst)
Nächste Woche kommt es nicht zum Rückspiel zwischen Basel und Eintracht Frankfurt (FOTO: KEYSTONE/AP/Michael Probst)

Fürs Erste wurden sämtliche Partien der nächsten Woche abgesagt, wie die UEFA am Freitag mitteilte. Davon betroffen ist auch der FC Basel, der am Donnerstag das Achtelfinal-Hinspiel der Europa League auswärts gegen Eintracht Frankfurt 3:0 gewonnen hat. Das Rückspiel wäre am kommenden Donnerstag ebenfalls vor leerer Kulisse in Frankfurt über die Bühne gegangen. Als Konsequenz des Entscheids wurden auch die Auslosungen der Viertelfinals am 20. März verschoben.

Am kommenden Dienstag wird in einer Video-Konferenz mit Vertretern der 55 Mitgliedsverbände der UEFA, den Vorständen der Europäischen Klubvereinigung und der European Leagues sowie einem Vertreter der FIFPro darüber diskutiert, wie es mit dem europäischen Fussball weitergehen soll. Selbstredend steht auch die Fussball-EM (12. Juni bis 12. Juli) in der Schwebe.

(sda)

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Iran: Ex-Polizeichef als neuer Parlamentspräsident gewählt
International

Iran: Ex-Polizeichef als neuer Parlamentspräsident gewählt

Der ehemalige Polizeichef und Bürgermeister von Teheran ist zum neuen iranischen Parlamentspräsidenten gewählt worden.

Mutmasslicher Völkermord-Verantwortlicher Kabuga weist Vorwürfe zurück
International

Mutmasslicher Völkermord-Verantwortlicher Kabuga weist Vorwürfe zurück

Ein mutmasslicher Drahtzieher des Völkermords in Ruanda hat die gegen ihn erhobenen Vorwürfe vor einem Pariser Gericht als "Lüge" bezeichnet.

Autobauer Renault will fast 15'000 Stellen abbauen
Wirtschaft

Autobauer Renault will fast 15'000 Stellen abbauen

Der in eine Krise geratene französische Autobauer Renault will weltweit fast 15'000 Stellen abbauen. Davon entfallen rund 4'600 Jobs auf Frankreich.

Verbindung soll drei Skigebieten mehr Logiernächte bringen
Wirtschaft

Verbindung soll drei Skigebieten mehr Logiernächte bringen

Eine Verbindung der drei Zentralschweizer Skigebiete Engelberg-Titlis, Melchsee-Frutt und Meiringen-Hasliberg hat laut einer Studie vor allem Potenzial für den Wintertourismus. Ziel einer gemeinsamen Erlebnisregion wären mehr Logiernächte und weniger kalte Betten.