Ukraine macht Russland für Hackerangriff verantwortlich


News Redaktion
International / 14.01.22 15:55

Die Ukraine hat Russland für einen massiven Hackerangriff auf Internetseiten der Regierung verantwortlich gemacht. "Ersten Daten zufolge" seien die Angriffe aus Russland erfolgt, teilte das Ministerium für Kultur und Informationspolitik am Freitag in der Hauptstadt Kiew mit.

HANDOUT - Das ukrainische Außenministerium. Auf die Internetseiten der Regierung gab es einen Hackerangriff. Foto: --/Ukrainian Foreign Ministry Press Service/AP/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits (FOTO: Keystone/Ukrainian Foreign Ministry Press Service/AP/--)
HANDOUT - Das ukrainische Außenministerium. Auf die Internetseiten der Regierung gab es einen Hackerangriff. Foto: --/Ukrainian Foreign Ministry Press Service/AP/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits (FOTO: Keystone/Ukrainian Foreign Ministry Press Service/AP/--)

So habe es in russischen Medien schon erste Hinweise auf die Attacken gegeben, noch bevor sie in der Ukraine aufgegriffen worden seien. Die Experten des Ministeriums mutmassten, dass die Angriffe mit einer kürzlichen Niederlage Russlands bei den Gesprächen zur zukünftigen Zusammenarbeit der Ukraine mit der Nato im Zusammenhang stünden.

Zuvor hatten mehrere Ministerien einen Cyber-Angriff auf ihre Homepages beklagt. Betroffen waren unter anderem die offizielle Seite der Regierung sowie die Homepages des Aussenministeriums, Energieministeriums und Zivilschutzministeriums. Die Attacke sei breitgefächert gewesen, hiess es. Eine auf Cyberangriffe spezialisierte Einheit nahm Ermittlungen auf.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Abtretender Horta-Osório hat Credit Suisse nicht stabilisiert
Wirtschaft

Abtretender Horta-Osório hat Credit Suisse nicht stabilisiert

Er hätte die schlingernde Credit Suisse stabilisieren sollen: Das war die hohe Erwartung an den im April 2021 angetretenen Verwaltungsratspräsidenten António Horta-Osório. Nach nur knapp acht Monaten muss der Portugiese nun bereits wieder gehen.

Geiselnahme in Synagoge in US-Staat Texas endet mit Befreiungsaktion
International

Geiselnahme in Synagoge in US-Staat Texas endet mit Befreiungsaktion

Eine Geiselnahme in einer Synagoge hat am Samstag eine Stadt im US-Bundesstaat Texas in Atem gehalten.

Rekordzahl bei US-Serien im Jahr 2021
International

Rekordzahl bei US-Serien im Jahr 2021

Die Zahl der neuen und fortgesetzten US-Serien hat 2021 einen Höchststand erreicht. Das geht aus der jährlichen Zählung der Produktionen in Streaming-, Kabel- und Rundfunkanstalten der Vereinigten Staaten hervor, die die Fernsehforscher von FX Research im Hause Walt Disney Television in Burbank bei Los Angeles vornehmen.

Corona-Impfpflicht für über 60-Jährige in Griechenland in Kraft
International

Corona-Impfpflicht für über 60-Jährige in Griechenland in Kraft

Ungeimpfte Griechen über 60 werden von nun an zur Kasse gebeten: Wer sich die Corona-Impfung weiterhin nicht verabreichen lässt, wird im Januar mit 50 Euro Strafe belegt, von Februar an sind es dann 100 Euro monatlich.