Umbau des A4-Anschlusses in Küssnacht wird konkret


Roman Spirig
Regional / 26.04.21 17:06

Bei der Ausfahrt der A4 in Küssnacht SZ Richtung Süden soll es im Feierabendverkehr nicht mehr zu Staus kommen. Das Bundesamt für Strassen Astra hat am Montag über die Details des geplanten Ausbaus informiert und das Projekt öffentlich aufgelegt.

Umbau des A4-Anschlusses in Küssnacht wird konkret (Foto: KEYSTONE /  / )
Umbau des A4-Anschlusses in Küssnacht wird konkret

Das Astra hatte bereits 2015 zusammen mit dem Kanton Schwyz ein Umbauprojekt vorgelegt, war damals aber beim Eidgenössischen Departement für Umwelt, Verkehr und Kommunikation (Uvek) nicht durchgedrungen. Es überarbeitete das Vorhaben stark und legt nun die neuen Pläne öffentlich auf.

Das Problem in Küssnacht ist, das der Kreisel Fänn, den die Autos nach der Autobahnausfahrt passieren, am Abend für den Berufsverkehr nicht leistungsfähig genug ist. Deswegen solle der Anschluss umgebaut und der anliegende Knoten Fänn ausgebaut werden, teilte das Astra mit.

Vorgesehen ist, den Kreisel Fänn zu einer Kreuzung umzubauen, die mit einer Ampel gesteuert wird. Der Knoten wird vergrössert und erhält zusätzliche Fahrspuren. Der Radstreifen wird nicht mehr auf der Fahrbahn geführt, stattdessen wird ein von der Strasse getrennter Rad- und Gehweg geschaffen.

Der vergrösserte Knoten benötigt 4000 Quadratmeter Land. Umgerechnet sind dies etwas mehr als ein halbes Fussballfeld. Für die auf zwei Jahre angelegten Bauarbeiten werden zusätzlich 17400 Quadratmeter Land beansprucht. Die Kosten für den neuen Anschluss sind auf 17,5 Millionen Franken veranschlagt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schweizer Börse kotiert bereits das hundertste Kryptoprodukt
Wirtschaft

Schweizer Börse kotiert bereits das hundertste Kryptoprodukt

Wer über die Schweizer Börse SIX in die Kursentwicklung von Kryptowährungen investieren will, hat zunehmend die Qual der Wahl. Am (heutigen) Freitag wurde das 100. Kryptoprodukt kotiert.

Film über Proteste in Belarus - Regisseur beunruhigt über Lage
International

Film über Proteste in Belarus - Regisseur beunruhigt über Lage

Der Regisseur Aliaksei Paluyan will mit seinem neuen Dokumentarfilm "Courage. Kunst und Demokratie in Belarus" auf die Unterdrückung der Demokratiebewegung in seinem Heimatland aufmerksam machen.

3000 neue Arbeitsplätze im neuen Roche-Turm warten auf ihren Bezug
Wirtschaft

3000 neue Arbeitsplätze im neuen Roche-Turm warten auf ihren Bezug

In einem Jahr wird der Roche-Bau 2 in Basel für rund 3000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bezugsbereit sein. Bereits heute löst der neue Turm mit seinen 205 Metern Höhe den 2015 eröffneten Bau 1 als höchstes Gebäude der Schweiz ab.

Gipfellauf am Strand: Johnson joggt vor G7-Sitzungen
International

Gipfellauf am Strand: Johnson joggt vor G7-Sitzungen

Beim G7-Gipfel geht es um wichtige Gesundheitsfragen wie den Kampf gegen das Coronavirus, manche Teilnehmer denken aber auch an ihre eigene Fitness. Der britische Premierminister Boris Johnson joggt morgens am Strand des Tagungsorts Carbis Bay in Cornwall entlang. Wie das Online-Portal "Politico" berichtete, steigt der Gipfel-Gastgeber auch jeden Morgen für einige Schwimmzüge ins Meer.