Umfrage: Junge japanische Erwachsene holen beim Schlaf auf


News Redaktion
International / 30.06.20 07:14

Japaner sind dafür bekannt, viel zu arbeiten und wenig zu schlafen. Geht es jedoch nach einer am Dienstag in der führenden japanischen Wirtschaftszeitung "Nihon Keizai Shimbun" veröffentlichten Umfrage, holen zumindest junge Erwachsene beim Schlafen auf.

Auch ohne
Auch ohne "Boyfriend Pillow" schlafen junge Japaner heute im Schnitt 10 Prozent länger als noch bis vor ein paar Jahren. (Symbolbild) (FOTO: Keystone/AP/KOJI SASAHARA)

Demnach schlummern sie mit fast acht Stunden im Durchschnitt zehn Prozent länger als dieselbe Altersgruppe das noch vor zehn Jahren tat. Das geht aus der zitierten Umfrage der beiden Marketingfirmen Video Research und Dentsu unter rund 5000 Menschen hervor.

Zu den möglichen Gründen für das längere Schlafen wurden zum einen sich ändernde Lebensgewohnheiten genannt: Junge Erwachsene in Japan verbringen inzwischen mehr Zeit zu Hause als früher. Doch könnten auch Smartphones eine Rolle spielen, da sie oft im Bett benutzt werden und mancher so leichter darüber einschlafe, hiess es.

Der Umfrage nach schliefen Männer zwischen 20 und 34 Jahren im vergangenen Jahr im Schnitt sieben Stunden und 55 Minuten, 10,2 Prozent länger als noch vor zehn Jahren. Frauen in derselben Altersgruppe schlummerten ein paar Minuten länger, nämlich durchschnittlich sieben Stunden und 59 Minuten (plus 9,1 Prozent). In den vergangenen Jahren haben japanische Forscher die Nation immer wieder vor einem chronischem Schlafmangel gewarnt, auch bei Kindern.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Venezuelas Justiz geht gegen wichtige Oppositionspartei vor
International

Venezuelas Justiz geht gegen wichtige Oppositionspartei vor

Fünf Monate vor den geplanten Parlamentswahlen hat der Oberste Gerichtshof Venezuelas den Vorstand einer der wichtigsten Oppositionsparteien des Landes ausgetauscht.

Juventus verspielt 2:0 bei Milan
Sport

Juventus verspielt 2:0 bei Milan

Juventus Turin leistet sich im Rennen um den italienischen Scudetto einen Fehltritt. Das Team von Trainer Maurizio Sarri gibt bei der AC Milan ein 2:0 aus der Hand und verliert 2:4.

International

"All in New York": Metropole will langsam wieder Touristen locken

Mit einer neuen Kampagne will die schwer von der Coronavirus-Pandemie betroffene Millionenmetropole New York nach und nach wieder Touristen anziehen.

Katalonien führt ungewöhnlich strenge Maskenpflicht ein
International

Katalonien führt ungewöhnlich strenge Maskenpflicht ein

Katalonien hat wegen lokaler Corona-Ausbrüche eine ungewöhnlich strenge Maskenpflicht angeordnet. Von diesem Donnerstag an müssen in der nordostspanischen Region alle Personen ab dem Alter von sechs Jahren in der Öffentlichkeit selbst dann einen Mund- und Nasenschutz tragen, wenn der Sicherheitsabstand gewahrt werden kann. Das teilte Regionalpräsident Quim Torra am Mittwoch in der Regionalhauptstadt Barcelona mit. Bei Verstössen wird ein Bussgeld von 100 Euro fällig.