UN: Gespräche über Waffenruhe in Libyen werden wieder aufgenommen


Roman Spirig
International / 02.06.20 09:21

In Libyen haben sich die Konfliktparteien auf die Wiederaufnahme von Gesprächen über eine Waffenruhe verständigt.

UN: Gespräche über Waffenruhe in Libyen werden wieder aufgenommen (Foto: KEYSTONE / dpa/Pool / Michael Kappeler)
UN: Gespräche über Waffenruhe in Libyen werden wieder aufgenommen (Foto: KEYSTONE / dpa/Pool / Michael Kappeler)

Sowohl die international anerkannte Regierung als auch die selbst ernannte Libysche Nationalarmee (LNA) des aufständischen Generals Chalifa Haftar hätten die Einladung zur Wiederaufnahme der Gespräche angenommen, teilte die Unterstützungsmission der Vereinten Nationen (UNSMIL) am späten Montagabend mit.

Die UN-Mission hofft, dass sowohl die Konfliktparteien in Libyen selbst als auch internationale Unterstützer dem Wunsch vieler Libyer nach einem Ende der Kämpfe entsprechen werden.

Nach dem Sturz von Langzeitmachthaber Muammar al-Gaddafi im Jahr 2011 fiel Libyen ins Chaos. Unzählige Milizen kämpfen um Macht und Einfluss in dem nordafrikanischen Land. Seit mehr als einem Jahr kommt es zu teils heftigen Kämpfen rund um die Hauptstadt Tripolis.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Super-League-Saison wird um einen Tag erstreckt
Sport

Super-League-Saison wird um einen Tag erstreckt

Infolge der Verschiebung des Spiels Zürich - Sion vom letzten Samstag verlängert die Swiss Football League (SFL) die Super League 2019/20 um einen Tag.

Grossbritannien schliesst Huawei vom Ausbau seines 5G-Netzes aus
Wirtschaft

Grossbritannien schliesst Huawei vom Ausbau seines 5G-Netzes aus

Der chinesische Technologiekonzern Huawei soll nun endgültig nicht am Ausbau des superschnellen 5G-Mobilfunknetzes in Grossbritannien beteiligt werden. Das teilte der zuständige britische Minister Oliver Dowden am Dienstag im Parlament in London mit.

Erstmals seit 100 Jahren: Junger Berner Bartgeier fliegt aus
Schweiz

Erstmals seit 100 Jahren: Junger Berner Bartgeier fliegt aus

Zum ersten Mal seit rund hundert Jahren hat in diesem Frühjahr ein Bartgeierpaar im Kanton Bern erfolgreich einen Jungvogel aufgezogen. Der junge Geier flog vor wenigen Tagen im westlichen Berner Oberland aus seinem Horst.

Stein am Rhein: 5-Jährige von Miniaturbahn angefahren
Schweiz

Stein am Rhein: 5-Jährige von Miniaturbahn angefahren

Ein 5-jähriges Mädchen ist am Sonntagnachmittag in Stein am Rhein von der Liliputbahn angefahren worden, einer Miniatur-Ausflugsbahn am Rhein. Das Kind wurde verletzt und von einer Ambulanz ins Spital gefahren.