Unbekannte stehlen auf Luzerner Baustellen Werkzeuge und Maschinen


Roman Spirig
Regional / 09.04.19 17:59

Von mehrere Baustellen in der Stadt Luzern sind über das Wochenende Werkzeuge, Handmaschinen und Material gestohlen worden. Betroffen waren Baustellen an der Rosenberghalde, an der Luzernerstrasse und an der Hauptstrasse.

Unbekannte stehlen auf Luzerner Baustellen Werkzeuge und Maschinen
Unbekannte stehlen auf Luzerner Baustellen Werkzeuge und Maschinen

Allein auf der Baustelle an der Rosenberghalde verschwand Material im Wert von 20'000 Franken, wie die Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilte. Die Täter hatten es vor allem auf Maschinen eines bestimmten Herstellers abgesehen.

Die Polizei geht davon aus, dass das Deliktsgut mit einem Fahrzeug abtransportiert wurde. Auf der Baustelle an der Hauptstrasse wurden 70 Meter Kupferleitung entwendet.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Sport

"Im Final das wahre Gesicht gezeigt"

"We are the Champions" dröhnte um 22.11 Uhr durch die Berner Arena. Die Freude bei den Bernern kannte keine Grenzen.

74-jähriger Traktorfahrer im Glarnerland tödlich verunfallt
Regional

74-jähriger Traktorfahrer im Glarnerland tödlich verunfallt

In Engi im Glarnerland ist heute ein 74-jähriger Lenker mit einem landwirtschaftlichen Traktor tödlich verunglückt. Das Fahrzeug überschlug sich auf einem steilen Bord.

Inferno von Notre-Dame: Frankreich will den Wiederaufbau
International

Inferno von Notre-Dame: Frankreich will den Wiederaufbau

Frankreich zeigt sich nach der Brandkatastrophe von Notre-Dame entschlossen, die jahrhundertealte Kathedrale in Paris wieder aufzubauen. Premierminister Édouard Philippe rief am Dienstag eine Ministerrunde zusammen, um darüber zu beraten.

GC kann auch unter Uli Forte nicht gewinnen
Sport

GC kann auch unter Uli Forte nicht gewinnen

Der Tabellenletzte Grasshoppers kann auch unter Uli Forte nicht gewinnen. Gegen das sich in einer Formkrise befindende Thun kam der Tabellenletzte nach zwei Toren in der Nachspielzeit nicht über ein 1:1 hinaus. Der Abstieg der Zürcher rückt näher.