UN-Bericht: Dutzende Migranten im Mittelmeer vermisst


News Redaktion
International / 24.02.21 18:59

Im zentralen Mittelmeer werden einem Bericht der Internationalen Organisation für Migration (IOM) zufolge Dutzende Flüchtlinge vermisst.

dpatopbilder - ARCHIV - Bei Überfahrten in Booten über das Mittelmeer sterben immer wieder Migranten. Foto: Bruno Thevenin/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Bruno Thevenin)
dpatopbilder - ARCHIV - Bei Überfahrten in Booten über das Mittelmeer sterben immer wieder Migranten. Foto: Bruno Thevenin/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Bruno Thevenin)

Vor rund einer Woche waren von der libyschen Küste rund 120 Männer und Frauen in einem Boot Richtung EU-Grenze aufgebrochen und nach 15 Stunden in Seenot geraten, teilte die UN-Organisation am Mittwoch unter Berufung auf Zeugenberichte in Rom mit.

Das Schiff Vos Triton hatte sich kurze Zeit später dem Boot genähert und knapp 80 Migranten aufgenommen. Bei der Aktion hätten jedoch viele ihr Leben verloren, hiess es weiter. Zuvor waren einige Menschen über Bord gegangen. Die Geretteten warten derzeit vor der italienischen Hafenstadt Porto Empedocle darauf, die Vos Triton verlassen zu können. Nach IOM-Angaben starben seit Jahresbeginn rund 160 Bootsmigranten im Mittelmeer.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Arbeitgeber-Präsident hält 30'000 Neunfektionen für verkraftbar
Schweiz

Arbeitgeber-Präsident hält 30'000 Neunfektionen für verkraftbar

Die Wirtschaft bringt sich im Hinblick auf die Bundesratssitzung zur Corona-Lage von kommender Woche in Position. Sobald die Risikogruppe geimpft ist, hält Arbeitgeber-Präsident Valentin Vogt bis zu 30'000 Neuinfektionen pro Tag für verkraftbar.

EU-Politiker Weber bringt neue Sanktionen gegen Moskau ins Spiel
International

EU-Politiker Weber bringt neue Sanktionen gegen Moskau ins Spiel

Angesichts der Spannungen im Ostukraine-Konflikt hat der Vorsitzende der Christdemokraten im Europaparlament, Manfred Weber, im "Eskalationsfall" neue Sanktionen gegen Russland gefordert.

Grosser Sachschaden bei Dachbrand in Winterthur ZH
Schweiz

Grosser Sachschaden bei Dachbrand in Winterthur ZH

In Winterthur ZH ist am frühen Samstagmorgen der Dachstock eines leerstehenden Mehrfamilienhauses ausgebrannt. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von über 100'000 Franken.

Drei Schweizer Spieler skoren in der Nacht auf Sonntag
Sport

Drei Schweizer Spieler skoren in der Nacht auf Sonntag

Die San Jose Sharks beziehen im vierten Spiel gegen die Los Angeles Kings innert acht Tagen die erste Niederlage. Die Mannschaft mit Timo Meier verliert gegen die Kalifornier 2:4.