Unfallserie im Kanton Zug: Eine Person erheblich verletzt


Roman Spirig
Regional / 16.01.23 17:33

Im Kanton Zug ist es am Montagmorgen zu mehreren Unfällen gekommen, an denen neun Autos und ein E-Bike beteiligt waren. Ein 77-Jähriger Elektrovelofahrer wurde um 9 Uhr bei einem Sturz in Baar erheblich verletzt, wie die Strafuntersuchungsbehörden mitteilten.

Unfallserie im Kanton Zug: Eine Person erheblich verletzt (Foto: KEYSTONE /  / )
Unfallserie im Kanton Zug: Eine Person erheblich verletzt

Begonnen hatte die Unfallserie um 7 Uhr auf der A14 bei der Verzweigung Rütihof. Als sich dort der Verkehr staute, fuhr eine 45-jährige Autofahrerin in das Heck des vor ihr fahrenden Personenwagens. In der Folge kam es dort zu einem zweiten Auffahrunfall. An diesem waren drei Autos und ein Lieferwagen beteiligt. Von den total sechs verunfallten Fahrzeugen mussten drei abgeschleppt werden, verletzt wurde niemand.

Nach 9 Uhr kam es auch auf der Chamerstrasse in Zug zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Autos. Auch hier blieb es beim Blechschaden. Eine Stunde später fuhr in Morgarten ein 36-jähriger Autofahrer, als er vom Sekundenschlaf übermannt wurde, in einen Pfosten.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Nadine Fähndrich Vierte über 10 km
Sport

Nadine Fähndrich Vierte über 10 km

Die Schweizer Langläuferin Nadine Fähndrich belegt beim Weltcup in Toblach den hervorragenden 4. Platz über 10 km in der Skating-Technik mit Intervall-Start.

Neuer Museumsdirektor Gianni Jetzer will Schwellenängste abbauen
Schweiz

Neuer Museumsdirektor Gianni Jetzer will Schwellenängste abbauen

Der neue Direktor des Kunstmuseum St. Gallen möchte die Schwellenangst vor dem "Palast" Kunstmuseum abbauen. "Alle sind willkommen und Kunst ist da, um diskutiert zu werden", sagt Gianni Jetzer. Am Freitag eröffnete er in der LOK die Ausstellung von Sheila Hicks.

Firmenimperium des indischen Milliardärs Adani bleibt unter Druck
Wirtschaft

Firmenimperium des indischen Milliardärs Adani bleibt unter Druck

Das Firmenimperium des indischen Milliardärs Gautam Adani kommt nach den Vorwürfen der US-Investmentfirma Hindenburg Research nicht zur Ruhe. Seit vergangener Woche haben die Aktien der Gruppe umgerechnet rund 115 Milliarden Franken an Börsenwert verloren.

Obwalden schliesst seine Covid-Infrastruktur
Regional

Obwalden schliesst seine Covid-Infrastruktur

Der Kanton Obwalden schliesst nächste Woche sein wegen der Coronapandemie eingerichtetes Impf- und Testzentrum und löst zudem die Fachstelle Covid-19 auf. Er begründet dies mit dem starken Rückgang von registrierten Coronafällen.