Uni St. Gallen erhält rund 700 Arbeitsplätze für innovatives Lernen


Roman Spirig
Schweiz / 11.07.19 09:20

Die Universität St. Gallen (HSG) plant den Bau eines "Learning Centers" für innovatives Lernen im digitalen Zeitalter. Nun hat die HSG-Stiftung die Baubewilligung erhalten. Der Spatenstich für den innovativen Bau erfolgt noch in diesem Jahr.

Uni St. Gallen erhält rund 700 Arbeitsplätze für innovatives Lernen (Foto: KEYSTONE / CHRISTIAN BEUTLER)
Uni St. Gallen erhält rund 700 Arbeitsplätze für innovatives Lernen (Foto: KEYSTONE / CHRISTIAN BEUTLER)

Damit sei ein bedeutender Meilenstein für die Umsetzung des Architekturprojekts von Sou Fujimoto erreicht worden, heisst es in der Mitteilung der Universität St. Gallen (HSG) vom Donnerstag. Die japanischen Architekten von Sou Fujimoto Tokio/Paris waren Sieger des Architekturwettbewerbs.

Fujimotos Projekt überzeugte die Jury durch architektonische Ambition, gute Umsetzung des didaktischen Konzepts, Wirtschaftlichkeit und Verträglichkeit mit dem Quartier. Das Projekt sieht mehrere rasterförmig angeordnete Würfel vor, die zwischen 3,5 und 18,5 Meter hoch sind.

Mit den rund 500 bis 700 Lern- und Arbeitsplätzen im künftigen HSG-"Learning Center" kann zusätzlicher Raum für das Lernen im digitalen Zeitalter geschaffen werden. Die HSG-Stiftung finanziert den Bau vollumfänglich über Schenkungen.

Für die Erstellung und die Innenausstattung sind 40 bis 50 Mio. Franken veranschlagt. Das Baugesuch wurde Anfang 2019 eingereicht. Es gingen vier Einsprachen ein, die laut Mitteilung der HSG alle einvernehmlich beigelegt werden konnten. Der Spatenstich erfolgt voraussichtlich im November 2019, gefolgt vom Baubeginn im Frühjahr 2020.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zug - Lugano: Zug in der Verlängerung - Lugano weiter sieglos
Sport

Zug - Lugano: Zug in der Verlängerung - Lugano weiter sieglos

Der HC Lugano wartet in der National League auch nach drei Spielen auf den ersten Sieg. Die Tessiner unterlagen in Zug 2:3 nach Penaltyschiessen - die Zentralschweizer kehrten nach zwei Niederlagen zum Erfolg zurück.

Regional

"Oper! Awards": Opernhaus Zürich ist bestes Opernhaus 2019

Das Opernhaus Zürich ist das beste Opernhaus 2019. Es ist am Samstag im Konzerthaus Berlin mit einem der 20 erstmals vergebenen "Oper! Awards" ausgezeichnet worden.

Motorradfahrer nach Unfall auf A14 bei Gisikon schwer verletzt
Regional

Motorradfahrer nach Unfall auf A14 bei Gisikon schwer verletzt

Eine Autofahrerin hat am Montagmorgen auf der Autobahn A14 bei Gisikon ein vor ihr fahrendes Motorrad gerammt. Der Töfffahrer wurde über die Leitplanke auf die Gegenfahrbahn geschleudert und blieb dort schwer verletzt auf dem Überholstreifen liegen.

Swiss Life wirft Manor fehlende unternehmerische Voraussicht vor
Wirtschaft

Swiss Life wirft Manor fehlende unternehmerische Voraussicht vor

Im Streit über den Standort an der Zürcher Bahnhofstrasse spielt der Versicherungskonzern Swiss Life den Ball an den Warenkonzern Manor zurück. Das Management habe es unterlassen, rechtzeitig einen alternativen Standort zu suchen, obwohl seit 2011 bekannt sei, dass der Mietvertrag auslaufe.