Unter Drogen: Street-Parade-Heimkehrer in Uri gestoppt


Roman Spirig
Regional / 12.08.19 12:25

Die Street Parade in Zürich vom Samstag hat die Kantonspolizei Uri am Sonntag zu einer Verkehrskontrolle veranlasst. Acht Heimkehrer lenkten ihr Fahrzeug unter Medikamenten oder Drogeneinfluss.

Unter Drogen: Street-Parade-Heimkehrer in Uri gestoppt (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Unter Drogen: Street-Parade-Heimkehrer in Uri gestoppt (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Wie die Kantonspolizei Uri am Montag mitteilte, wurde bei einer Polizeikontrolle 47 Personen, die in 17 Fahrzeugen unterwegs waren, auf ihre Fahrfähigkeit und auf mögliche Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz überprüft.

Dabei wurde festgestellt, dass acht Lenker unter Medikamenten- oder Drogeneinfluss standen. Ihnen wurde die Weiterfahrt befristet untersagt. In zwei Fällen wurde eine kleine Menge an Betäubungsmittel fest- und sichergestellt.

Bei der Kontrolle wurden die Urner Polizisten von einem Drogenspürhund des Grenzwachtkorps sowie von einem Arzt unterstützt.

(sda)

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Velofahrer stirbt bei Kollision mit einem Bus in Torny-le-Grand FR
Schweiz

Velofahrer stirbt bei Kollision mit einem Bus in Torny-le-Grand FR

Ein 76-jähriger Velofahrer ist am Mittwochnachmittag nach einem Zusammenstoss mit einem Bus im freiburgischen Torny-le-Grand gestorben. Das teilte die Kantonspolizei Freiburg am späten Mittwochabend in einem Communiqué mit.

Nidwaldner Sachversicherung darf weiterhin AHV-Nummern nutzen
Regional

Nidwaldner Sachversicherung darf weiterhin AHV-Nummern nutzen

Die Nidwaldner Sachversicherung (NSV) soll weiterhin systematisch die AHV-Nummern verwenden können, um die Versicherten effizient und zweifelsfrei identifizieren zu können. Der Landrat hat am Mittwoch einstimmig nach erster Lesung das Sachversicherungsgesetz mit einer entsprechenden Bestimmung ergänzt.

Mutmasslicher Völkermord-Verantwortlicher Kabuga weist Vorwürfe zurück
International

Mutmasslicher Völkermord-Verantwortlicher Kabuga weist Vorwürfe zurück

Ein mutmasslicher Drahtzieher des Völkermords in Ruanda hat die gegen ihn erhobenen Vorwürfe vor einem Pariser Gericht als "Lüge" bezeichnet.

Infineon sammelt mit Kapitalerhöhung über eine Milliarde Euro ein
Wirtschaft

Infineon sammelt mit Kapitalerhöhung über eine Milliarde Euro ein

Der Münchner Halbleiterkonzern Infineon hat mit einer Kapitalerhöhung bei Investoren binnen weniger Stunden rund 1,06 Milliarden Euro eingesammelt. 55 Millionen neue Aktien seien zum Preis von je 19,30 Euro bei institutionellen Investoren platziert worden.