Update: Zwei Frauen sterben bei Verkehrsunfall auf A1 im Kanton St. Gallen


Roman Spirig
Regional / 11.08.19 21:13

Auf der Autobahn A1 hat sich am Sonntagabend zwischen Uzwil und Gossau SG ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Zwei Frauen sind dabei ums Leben gekommen. Vier weitere Personen wurden zum Teil schwer verletzt.

Update: Zwei Frauen sterben bei Verkehrsunfall auf A1 im Kanton St. Gallen (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
Update: Zwei Frauen sterben bei Verkehrsunfall auf A1 im Kanton St. Gallen (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)

Gemäss ersten Erkenntnissen der Kantonspolizei St. Gallen prallte ein in Frankreich immatrikuliertes Auto gegen ein ehemaliges Militärfahrzeug, das heute zivil genutzt wird. Es stand aufgrund einer Panne auf dem Pannenstreifen.

Ein Grossaufgebot der Kantonspolizei St.Gallen, des Rettungsdienstes, zwei Rettungshelikopter sowie der örtlichen Feuerwehr standen im Einsatz. Die Abklärungen zum Unfallhergang, zu den Todesopfern und den Verletzten dauerten am Sonntagabend an.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

340'000 Franken als Entschädigung für Hochspannungsleitung
Regional

340'000 Franken als Entschädigung für Hochspannungsleitung

Ein Hauseigentümer in Niederwil erhält als Entschädigung für eine Hochspannungsleitung gemäss Entscheid des Bundesverwaltungsgerichts 340'000 Franken. Die Entschädigung sollte zunächst nur 553 Franken betragen.

Gegner befürchten Zensur wegen Schutz von Homo- und Bisexuellen
Schweiz

Gegner befürchten Zensur wegen Schutz von Homo- und Bisexuellen

Die erweiterte Anti-Rassismus-Strafnorm, die am 9. Februar 2020 an die Urne kommt, soll Homo- und Bisexuelle vor Hass und Diskriminierung schützen. Gegner aus dem rechten Lager warnen vor Zensur. Doch auch bei den Betroffenen gibt es kritische Stimmen.

Peter Reber
Events

Peter Reber

Seetalevents.ch präsentiert am Montag, 11. November ein Zusatzkonzert von Peter Reber in der Braui Hochdorf.

Schweiz unterliegt Russland erst im Penaltyschiessen
Sport

Schweiz unterliegt Russland erst im Penaltyschiessen

Nach den Erfolgen gegen die Slowakei (5:2) und Deutschland (4:3 n.V.) unterlag die Schweiz zum Abschluss des Deutschland Cup in Krefeld gegen Vorjahressieger Russland 3:4 nach Penaltyschiessen.