Uri hält seinen Beitrag ans Kantonsspital stabil


Roman Spirig
Regional / 11.12.19 11:26

Das Kantonsspital Uri erhält auch im kommenden Jahr 4,9 Millionen Franken für gemeinwirtschaftliche Leistungen, also jene Leistungen, die nicht von Krankenkassen gedeckt sind. Der Landrat hat am Mittwoch den Spitalkredit einstimmig genehmigt.

Uri hält seinen Beitrag ans Kantonsspital stabil (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Uri hält seinen Beitrag ans Kantonsspital stabil (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

3,5 Millionen Franken erhält das Spital, damit es die Kapazitäten aus regionalpolitischen Gründen aufrecht erhält, darunter fallen auch nicht kostendeckende ambulante und stationäre Spitalleistungen. Die restlichen 1,4 Millionen Franken fliessen in die ärztliche Aus- und Weiterbildung.

Der Beitrag, der seit fünf Jahren unverändert ist, war im Rat unbestritten. Kaum verändert haben sich auch die Kosten, die der Kanton für die stationäre Akutversorgung tragen muss. 2020 sind dafür 16,3 Millionen Franken vorgesehen.

Unter Berücksichtigung der Vergütung des Kantons für gemeinwirtschaftliche Leistungen rechnet das Kantonsspital für das Rechnungsjahr 2020 mit einem Plangewinn von 395'000 Franken.

Aus dem Rat kam eine Frage nach einer möglichen Pauschale von 50 Franken für Notfallbehandlungen im Spital, wenn kein Notfall vorliegt. Darauf wolle man in Uri verzichten, sagte der Sprecher der Gesundheitskommission, zumal man hier das Problem habe, dass die Menschen eher zu spät ins Spital gehen würden.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schweiz ergreift keine weiteren Massnahmen wegen Coronavirus
Schweiz

Schweiz ergreift keine weiteren Massnahmen wegen Coronavirus

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) ergreift trotz zunehmender Anzahl an Coronavirus-Erkrankten in Italien bislang keine weiteren Massnahmen wegen des Virus. Die Schweizer Behörden beobachten die Situation in Italien "genau".

Puncher gegen Boxer Teil 2
Sport

Puncher gegen Boxer Teil 2

Am frühen Sonntagmorgen Schweizer Zeit steht in Las Vegas der mit Spannung erwartete Rückkampf zwischen WBC-Schwergewichts-Weltmeister Deontay Wilder und Tyson Fury im Programm.

Kult-Serie
International

Kult-Serie "Friends" wird ab Mai auf Streamingdienst fortgesetzt

Zur amerikanischen Kult-Serie "Friends" mit Hollywoodstar Jennifer Aniston wird es eine Fortsetzung geben. Die Neuauflage soll ab Mai beim Streamingdienst HBO Max zu sehen sein.

Hoffnung für unsere Bäume - wie sie dem Klimawandel trotzen
Schweiz

Hoffnung für unsere Bäume - wie sie dem Klimawandel trotzen

Möglicherweise kommen Bäume mit der Klimaerwärmung besser klar als gedacht. Zu einem gewissen Mass können sie sich nämlich an neue Bedingungen anpassen. Und die "Erinnerung" an diese Anpassung sogar an ihre Nachkommen weitergeben, wie WSL-Forschende zeigen.