Uri investiert weiter in den Hochwasserschutz


Roman Spirig
Regional / 04.11.19 12:22

Die Urner Gewässer sollen besser vor Hochwasser geschützt werden. So baut der Kanton für 160'000 Franken beim Bach Häldelital in Flüelen verschiedene Schutzmassnahmen.

Uri investiert weiter in den Hochwasserschutz (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Uri investiert weiter in den Hochwasserschutz (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Die Arbeiten sehen vor, den Bach in einer neuen Bachschale zu führen und einen neuen Schlammsammler zu erstellen, wie die Urner Baudirektion am Montag mitteilte. Der Schlammsammler weise eine grössere Kapazität und eine bessere Zugänglichkeit auf.

Zusätzlich wird eine Ablenkmauer sowie beim Durchgangsweg ein mobiler Dammbalken erstellt, um im Überlastfall das Wasser gezielt in den neuen Schlammsammler ableiten zu können. Gleichzeitig wird der Chälibach umverlegt.

Die Bauarbeiten beginnen in einer Woche und dauern voraussichtlich bis Ende Februar 2020.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Fast doppelt so viele Fälle von Zeckenenzephalitis
Schweiz

Fast doppelt so viele Fälle von Zeckenenzephalitis

In diesem Jahr sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) bereits 51 Fälle von Zeckenenzephalitis gemeldet worden - fast doppelt so viele wie im letzten Jahr. Grund für den Anstieg sind wohl der warme Frühling und die Waldspaziergänge während des Corona-Lockdowns.

Ständerat lehnt obligatorische Videoaufnahmen in Schlachthöfen ab
Schweiz

Ständerat lehnt obligatorische Videoaufnahmen in Schlachthöfen ab

Viele Schlachthöfe missachten die Vorschriften zum Schutz der Tiere beim Schlachten. Der Ständerat lehnt es dennoch ab, obligatorische Videoüberwachungen einzuführen. Ein solcher Eingriff wäre aus seiner Sicht unverhältnismässig.

Anscheinend grünes Licht für Formel-1-Rennen in Silverstone
Sport

Anscheinend grünes Licht für Formel-1-Rennen in Silverstone

Den Formel-1-Rennen in Silverstone scheint nichts mehr im Weg zu stehen.

St. Galler Kantonsrat genehmigt Rechnung für 2019
Schweiz

St. Galler Kantonsrat genehmigt Rechnung für 2019

Der St. Galler Kantonsrat hat am Mittwoch die Rechnung für 2019 ohne Gegenstimmen genehmigt. Danach halbierte er einen beantragten Nachtragskredit für das Unterhalts- und Handwerkszentrum der Strafanstalt Saxerriet.