Uri schickt die ersten Pässe in die Winterruhe


Roman Spirig
Regional / 28.10.20 12:06

Uri hat am Mittwochmorgen über den Furkapass (Richtung Wallis) und den Sustenpass (Richtung Bern) die Wintersperre verhängt. Die mit 2431 respektive 2224 Meter höchsten Urner Alpenpässe sind damit für den Durchgangsverkehr gesperrt, wie die Baudirektion mitteilte.

Uri schickt die ersten Pässe in die Winterruhe (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Uri schickt die ersten Pässe in die Winterruhe (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Noch nicht mit der Wintersperre belegt, aber zur Zeit für den Verkehr gesperrt ist der 2107 Meter hohe Gotthardpass (Richtung Tessin). Die nächste Beurteilung werde am Freitag vorgenommen, teilte die Baudirektion mit.

Die beiden übrigen Urner Alpenpässe, der 2044 Meter hohe Oberalp (Richtung Graubünden) und der 1948 Meter hohe Klausen (Richtung Glarus) sind noch offen. Sie sind aber derzeit nur mit Winterausrüstung befahrbar.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland: Laschet in Briefwahl als CDU-Vorsitzender bestätigt
International

Deutschland: Laschet in Briefwahl als CDU-Vorsitzender bestätigt

Armin Laschet ist endgültig neuer Vorsitzender der deutschen Christdemokraten. Nach seiner Wahl bei einem Online-Parteitag am vergangenen Samstag bestätigten die Delegierten den Regierungschef des Bundeslands Nordrhein-Westfalen auch in der anschliessenden Briefwahl. Das gab die CDU am Freitag in Berlin bekannt.

Stadt Zürich will Mitarbeiter-Häuser im Bündnerland verkaufen
Schweiz

Stadt Zürich will Mitarbeiter-Häuser im Bündnerland verkaufen

Das Elektrizitätswerk Zürich (ewz) besitzt in Tiefencastel und Tinizong nach wie vor zwei Wohnüberbauungen. Kraftwerks-Mitarbeiter wohnen dort allerdings seit Jahren nicht mehr. Nun will die Stadt Zürich die Häuser verkaufen.

Beat Feuz im ersten Kitzbühel-Training Vierter
Sport

Beat Feuz im ersten Kitzbühel-Training Vierter

Beat Feuz ist heiss auf seinen ersten Kitzbühel-Sieg. Der Emmentaler lanciert die 81. Hahnenkamm-Rennen mit Rang 4 im ersten Training zu den zwei Abfahrten vom Freitag und Samstag.

Italiens Datenschützer ergreifen Massnahmen nach TikTok-Todesfall
International

Italiens Datenschützer ergreifen Massnahmen nach TikTok-Todesfall

Nach dem Tod eines zehnjährigen Mädchens verschärft die italienische Datenschutzbehörde die Nutzungsbedingungen für den chinesischen Kurzvideodienst TikTok.