Uri sucht medizinisches Personal wegen Andrang auf Coronatests


Roman Spirig
Regional / 17.09.21 12:17

In Uri steigt die Nachfrage nach Corona-Testmöglichkeiten, auch wegen der anstehenden Herbstferien. Es fehlt allerdings das nötige medizinische Fachpersonal, das nun per Inserat gesucht wird.

Uri sucht medizinisches Personal wegen Andrang auf Coronatests (Foto: KEYSTONE / DPA-Zentralbild / ROBERT MICHAEL)
Uri sucht medizinisches Personal wegen Andrang auf Coronatests (Foto: KEYSTONE / DPA-Zentralbild / ROBERT MICHAEL)

Zusammen mit dem Sonderstab Covid-19 seien die Verantwortlichen des Kantonsspitals daran, zusätzliches medizinisches Personal zu rekrutieren, um die Test- und Impfkapazitäten zu erhöhen, teilte der Sonderstab am Freitag mit. Gesucht würden bis zu einem Dutzend Personen, hiess es auf Anfrage.

Mit diesen könnte man eine dringend nötige zweite Teststrasse besetzen, die Testtermine für die Herbstferien, die in Uri am 2. Oktober beginnen, seien bereits sehr stark gebucht. Auch liessen sich nur mit zusätzlichem Personal mehr Impftermine anbieten, etwa am Feierabend.

Die Impfquote im Kanton sei zuletzt gestiegen. So hätten sich etwa während zwei Spontan-Impftagen in einer Apotheke in Altdorf 110 Personen impfen lassen. Weitere Impfungen ohne Anmeldung gibt es am Samstag in Bürglen.

In den vergangenen Wochen habe die Impfbereitschaft auch in den unteren und mittleren Alterssegmenten zugenommen, schreibt der Sonderstab. Bei den über 60-Jährigen sei die Durchimpfungsrate bereits erfreulich.

Bei den Schülerinnen und Schülern nehme der Anteil geimpfter und genesener laufend zu. Diese müssen nicht mehr an den repetitiven Spucktests teilnehmen. An den Reihentests beteiligen sich etwas mehr als die Hälfte der Schülerinnen und Schüler.

Der Anteil vollständig geimpfter Personen in Uri liegt bei 47 Prozent. Schweizweit sind es laut dem Bundesamt für Gesundheit 53 Prozent.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Ausfall bei BAG-App mit Covid-Zertifikat - plötzlich ungültig
Schweiz

Ausfall bei BAG-App mit Covid-Zertifikat - plötzlich ungültig

Das Covid-Zertifikat hat am Freitagabend eine Stunde lang nicht funktioniert - "Zertifikat mit ungültiger Signatur" war auf der BAG-App zu lesen. Der Grund waren Wartungsarbeiten beim EU-Gateway, wie das zuständige Bundesamt für Informatik (BIT) erklärte.

Velofahrer bei Sturz in Bäterhausen TG lebensgefährlich verletzt
Schweiz

Velofahrer bei Sturz in Bäterhausen TG lebensgefährlich verletzt

Ein 56-jähriger Velofahrer ist in Bätershausen TG bei einem Sturz auf einem Radweg am Freitagabend lebensgefährlich verletzt worden. Er wurde mit einem Helikopter in ein Spital geflogen. Die Unfallursache war zunächst unklar. Die Polizei suchte Zeugen.

Top-Duo Olten und Kloten im Gleichschritt
Sport

Top-Duo Olten und Kloten im Gleichschritt

Die Spitzenteams Olten und Kloten setzen sich in der Swiss League sicher durch. Leader Olten besiegt Sierre mit 5:3, Kloten kommt im Winterthur zu einem 6:1-Kantersieg.

Hape Kerkeling kehrt am 21. November auf den Bildschirm zurück
International

Hape Kerkeling kehrt am 21. November auf den Bildschirm zurück

Fans von Hape Kerkeling können sich schon mal den 21. November im Kalender ankreuzen - dann steht das Bildschirm-Comeback des Komikers an. Wie Vox am Donnerstag in Köln berichtete, startet an dem Sonntag um 19.10 Uhr die Reihe "Hape und die 7 Zwergstaaten".