Uri und Schwyz spenden Geld aus Lotteriefonds für Indonesien


Roman Spirig
Regional / 05.10.18 16:09

Bei ihrer Sammelaktion für die Opfer des Erdbebens und Tsunamis auf der indonesischen Insel Sulawesi konnte die Glückskette heute auch auf Unterstützung zweier Zentralschweizer Kantone setzten. Schwyz und Uri haben insgesamt 30'000 Franken versprochen.

Uri und Schwyz spenden Geld aus Lotteriefonds für Indonesien  (Foto: KEYSTONE / EPA / MAST IRHAM)
Uri und Schwyz spenden Geld aus Lotteriefonds für Indonesien (Foto: KEYSTONE / EPA / MAST IRHAM)

Der Kanton Schwyz sicherte der Glückskette am nationalen Sammeltag 20'000 Franken zu. Diese Mittel würden dem Lotteriefonds entnommen, teilte die Regierung mit. Man drücke mit dem Beitrag die Solidarität mit den Erdbebenopfern in Indonesien aus.

Auch der Urner Regierungsrat griff laut einer Mitteilung für die Hilfe in den Lotteriefonds. Der Regierungsrat habe der Glückskette einen Beitrag von 10'000 Franken zugesprochen.

Die nationale Sammelaktion der Glückskette startete am Freitag und damit eine Woche nach der Naturkatastrophe, bei der über 1500 Menschen ums Leben kamen. Mit den gesammelten Geldern will die Glückskette in erster Linie Projekte der Partnerhilfswerke ADRA, Caritas Schweiz, Heks, Solidar Suisse und des Schweizerischen Roten Kreuzes (SRK) unterstützen.

Für mehr News mit Herz - hier klicken

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Hamilton kann mit Rang 3 ersten Matchball nicht verwerten
Sport

Hamilton kann mit Rang 3 ersten Matchball nicht verwerten

Die Titel-Entscheidung in der Formel 1 ist vertagt. Lewis Hamilton klassierte sich im von Kimi Räikkönen gewonnenen Grand Prix der USA nur im 3. Rang, Sebastian Vettel verhinderte mit Rang 4 Hamiltons vorzeitige Titelverteidigung.

Lüthi auch in Motegi ohne Punkte - Aegerter immerhin 13.
Sport

Lüthi auch in Motegi ohne Punkte - Aegerter immerhin 13.

Auch im Grand Prix von Japan blieben die Schweizer Fahrer blass. Tom Lüthi klassierte sich im MotoGP-Rennen in Motegi nur im 20. Rang. In der Moto2-Klasse gab es für Dominique Aegerter als 13. wieder einmal Punkte, nicht so aber für Jesko Raffin (20.).

Marquez verwertet ersten Matchball: Mit Sieg zu siebtem WM-Titel
Sport

Marquez verwertet ersten Matchball: Mit Sieg zu siebtem WM-Titel

Marc Marquez hat in Motegi gleich den ersten Matchball verwertet und sich im Grand Prix von Japan, dem viertletzten Rennen der Saison, mit dem achten Saisonsieg zum neuerlichen MotoGP-Weltmeister gekrönt. Für den 25-jährigen Honda-Werkfahrer und 69-fachen GP-Sieger aus Spanien ist es bereits der siebte WM-Titel, der fünfte in der Königsklasse nach 2013, 2014, 2016 und 2017.

Harry und Meghan legen Kranz an Kriegsdenkmal in Sydney nieder
International

Harry und Meghan legen Kranz an Kriegsdenkmal in Sydney nieder

Prinz Harry hat für die Eröffnung einer Ausstellung an einem Kriegsdenkmal in Sydney seine Militäruniform angezogen. Bei der Zeremonie am Samstag legten Harry (34) und seine schwangere Ehefrau Meghan (37) einen Kranz am Anzac Memorial im Hyde Park nieder.